Robert Kubica bestreitet 24h Daytona in LMP2-Klasse

Von Oliver Müller
IMSA
Robert Kubica fährt 2021 in Daytona

Robert Kubica fährt 2021 in Daytona

Der ehemalige Formel-1-Pilot Robert Kubica schließt sich High Class Racing an und startet bei den 24h von Daytona gemeinsam mit Ferdinand Habsburg sowie den beiden Dänen Anders Fjordbach und Dennis Andersen.

Robert Kubica steht nun endlich vor seinem Renndebüt im LMP. Der Pole wird die kommende Ausgabe der 24h von Daytona (30./31. Januar) bestreiten. Dabei sitzt er in einem Oreca 07 vom dänischen Team High Class Racing. Kubica ist vor allem aus der Formel 1 bekannt. In der Königsklasse startete er zuletzt 2019 für Williams. 2020 absolvierte er in einem BMW die DTM.

Aber auch im LMP hat der schnelle Pole schon Erfahrung gesammelt. Vor der Saison 2017 testete er den ENSO CLM vom ByKolles Racing Team aus der FIA WEC. Kurz vor Saisonbeginn entschied er sich jedoch gegen einen Start in diesem LMP1-Boliden. Später im Jahr 2017 testete Kubica auch den Dallara LMP2 von SMP Racing. Aber auch hier kam kein Renneinsatz zustande.

In Daytona wird sich Kubica das Steuer mit Ferdinand Habsburg und den beiden Dänen Anders Fjordbach und Dennis Andersen teilen. Der Österreicher Habsburg hat bereits 2018 für Jackie Chan DCR JOTA die 24h von Daytona bestritten und kehrt somit zurück zum Klassiker in Florida. 2019 und 2020 startete er ebenfalls im DTM-Tourenwagen.

Anders Fjordbach und Dennis Andersen sind seit 2017 für High Class Racing in der LMP2-Klasse unterwegs. Der dänische Rennstall hat seinen Sitz in der Nähe von Barcelona. Nach Auftritten in der ELMS (European le Mans Series) fügte High Class Racing zur Saison 2019/20 auch ein Engagement in der FIA WEC hinzu. Dort will das Team auch 2021 wieder mit dabei sein. Der Einsatz in der IMSA-Serie in Daytona ist jedoch nur ein Gastauftritt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 19.01., 08:45, Kabel 1 Classics
    Monte Carlo Rallye
  • Di. 19.01., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Di. 19.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 10:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 19.01., 11:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 19.01., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 14:30, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
» zum TV-Programm
6AT