Vierbeinige Teammitglieder müssen draussen bleiben

Von Esther Babel
IDM
Team Laux

Team Laux

Hunde waren in der Vergangenheit vielleicht nicht überall erlaubt, aber wenn sie brav waren, in der Regel geduldet. Ab sofort sind Tiere im Fahrerlager auch offiziell verboten. Hundebesitzer suchen nach Lösungen.

In den allgemeinen IDM-Bestimmungen ist seit diesem Jahr ein neuer Punkt aufgetaucht, der den einen oder anderen Fahrer, Mechaniker oder Teamchef in Bedrängnis bringt. «Tiere sind im Fahrerlager strikt verboten», ist da zu lesen. «Auf resultierende Platzverweise bei Nichteinhaltung nimmt der Promoter keine Rücksicht.»

Auch in der Vergangenheit waren Hunde nicht allzu oft im Fahrerlager zu sehen. Doch auch da gab es die vierbeinigen Ausnahmen von der Regel. Der Hund von IDM-Pilotin Sarah Heide und dem Team um Stefan Laux zum Beispiel darf man getrost als Fahrerlager-Profi bezeichnen, da er vom ersten Tag an immer dabei war. Wie das in Zukunft laufen soll, steht im Team jetzt in den Sternen.

Stefan Laux war nicht wirklich begeistert von der neuen Regel, die er in den aktualisierten Statuten entdeckt hatte. «Bisher waren Tiere gedudelt», so seine Anmerkung, «bevor sie jetzt strikt verboten wurden. Wäre das im Vorfeld klar kommuniziert worden, hätten wir unsere Planung geändert. Ein Hund ist ein Familien-Mitglied und es gibt keinen Grund, diesen auszuschließen, wenn man damit verantwortlich umgeht. Mit einer Leinenpflicht wären jegliche Bedenken behoben worden.»

Konkrete Vorfälle, dass ein Hund in der Vergangenheit unangenehm aufgefallen wäre, gibt es auf Nachfrage beim Promoter nicht. «Hunde sind laut Hausordnung einiger Rennstrecken nicht gestattet», erläutert IDM-Serienmanager Normann Broy. «Dies ist auch schon seit vielen Jahren der Fall und nicht neu. Wir haben es lediglich noch einmal erwähnt.»

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.04., 18:40, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 09.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Do. 09.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 09.04., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - Melbourne 400, 1. und 2. Lauf
Do. 09.04., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.04., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
Do. 09.04., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 09.04., 21:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.04., 23:45, Sky Action
Final Destination 4
Do. 09.04., 23:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
59