Kurznachrichten aus dem IDM-Fahrerlager

Von Esther Babel
IDM
Pepijn Bijsterbosch (li.) mit seinem Techniker Tom Reiterberger

Pepijn Bijsterbosch (li.) mit seinem Techniker Tom Reiterberger

Die IDM-Teenager sind auf dem Weg nach Spanien, andere freuen sich auf die 24-Stunden von Le Mans und die nächsten entscheiden sich für den Klassenwechsel innerhalb der IDM-Cup-Klassen oder werden gleich Botschafter.

Kevin Laurien steigt um

Kevin Laurien #8 löst 2020 ein Ticket für den Twin Cup. Nach dem Yamaha R6 Cup und der IDM Superstock 600 geht’s nun mit Yamaha weiter, auf der MT07 im Twin Cup. Harte Fights mit guten Jungs wünscht sich Kevin, der erstmals mit einer Segelstange in der Hand kämpfen wird. Willkommen im C(l)ub (Quelle: Twin Cup)

Rick Dunnik und Ruben Bijman bei WM in Assen

Der IDM Supersport 300-Pilot Rick Dunnik erhält für den WM-Lauf in seiner niederländischen Heimat eine Wildcard. Er wurde durch seinen Verband KNMV vorgeschlagen und hat den Zuschlag für die WM Mitte April erhalten.

Zwei Wildcard-Vorschläge darf der KNMV für das Heimrennen machen. Nach Dunnik erhält auch Ruben Bijman, ebenfalls ein IDM-Pilot, eine Wildcard für Assen. Die Zusage muss noch durch WM-Promoter Dorna abgesegnet werden, was aber nur noch eine Formalität sein sollte. Neben den beiden Wildcard-Piloten sind die Niederlande noch durch Scott Deroue, Glenn van Straalen, Jeffrey Buis und Koen Meuffels vertreten. (Quelle: Dunnik)

Ricardo Brink reist nach Le Mans

«Big News», verkündet IDM Superbike-Pilot Ricardo Brink. «Ich werde bei den 24-Stunden von Le Mans am Start stehen. Ich werde für das Team Mototech EWC antreten. Meine Teamkollegen werden Ben Godfrey und Johan Nigon sein. Ich kann es kaum noch erwarten, bei diesem Mega-Event dabei zu sein.» (Quelle: Facebook)

Pepijn Bijsterbosch wird Botschafter

BMW-Fahrer Pepijn Bijsterbosch ist der neue Botschafter der Motorsportschule Holland. Hans Van de Ven, der vor 22 Jahren die Motorsportschule Zolder/Belgien gründete, erklärt: «Wir haben im Laufe der Jahre einen treuen Kundenstamm in den Niederlanden aufgebaut. Aber in den letzten zwei Jahren haben wir an der Motorsportschule kein niederländische Gesicht mehr gesehen. So kamen wir zu Pepijn Bijsterbosch. Eigentlich eine sehr logische Wahl, denn Pepijn fuhr vier Jahre in unserem BMW Team, das von Werner Daemen geführt wird.»

«Ich habe Pepijn als sehr engagierten und freundlichen Mensch kennengelernt», erklärt Daemen. «Er ist ein sehr guter Teamplayer und ein geschätzter Fahrer in unserem Team. Außerdem ist er von einer sehr netten Familie umgeben. Aufgrund seiner Arbeit als Fitnesstrainer ist Pepijn es gewohnt, locker mit Menschen umzugehen. Ich bin überzeugt, dass er der perfekte Mann ist, um die Motorsportschule Holland weiterzuentwickeln. Ich denke, dass Pepijn langfristig die Möglichkeit haben wird, die Motorsportschule Holland auf Franchising auszudehnen und sein eigenes Ding damit zu machen. Wir werden ihn so gut wie möglich unterstützen. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Pepijn. Mit Ben Stuyck, dem ehemaligen Superbike-Meister von Belgien, haben wir auch einen neuen jungen Mann, der die Motorsportschule Zolder in Belgien leiten wird.»

Pepijn Bijsterbosch meint: «Ich bin stolz darauf, jetzt der neue Botschafter und Förderer der Motorsportschule Holland zu sein. Aufgrund der langjährigen Zusammenarbeit mit Werner und dem Team und nachdem ich bereits einige Male in Zolder unterrichtet habe, kenne ich die Leute in der Motorsportschule bereits gut. Ich freue mich sehr darauf, an der Rennstrecke zu arbeiten.» (Quelle: Racesport.nl)

Team Freudenberg zurück auf der Straße

«27.2.2020. Die Saison geht los», erklärt das Team Freudenberg mit Live-Bildern auf Facebook. «Unser Team-LKW ist auf dem Weg nach Spanien. Am Samstag wird er in Almeria ankommen, wo wir ab Montag wieder mit allen KTM-Piloten testen werden. Angefangen von Jan-Ole Jähnig #41, Max Kappler und Oliver König. Dann wird Christian Stange erstmalig im Sattel seiner WM-KTM sitzen. Mit dabei sind auch unser Nachwuchspiloten aus unserer Freudenberg SMC WorldSSP Academy – Jann Netzker, Lennard Göttlich und ADAC Junior Cup-Champion Lennox Lehmann.»

Wilbers lädt ein

«Besucht uns auf der Motorräder Dortmund 2020. 5. bis 8. März», erklärt IDM-Teamchef und BMW-Cup-Initiator Benny Wilbers. «Ihr dürft gespannt sein auf die BoxerCup PartnerPlus-Motorräder von Gilles und Bos. Wir freuen uns auf eine spannende zweite Saison im BMW Motorrad BoxerCup. Dank an Motocrumb für die Folierungen. Ihr findet uns in Halle H4, Stand 477 vom 05. bis 08. März 2020. Natürlich haben wir auch unsere S1000RR K67 Superbike mit dem neuen Federbein-Prototypen 643Q-RR dabei, ebenso wie die Harley mit dem Wilbers Powerd by ZF Nivomat-System.» (Quelle: Facebook)

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.04., 18:40, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 09.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Do. 09.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 09.04., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - Melbourne 400, 1. und 2. Lauf
Do. 09.04., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.04., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
Do. 09.04., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 09.04., 21:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.04., 23:45, Sky Action
Final Destination 4
Do. 09.04., 23:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
51