IDM News: Verlängerung, Verschiebung und Vergnügen

Von Esther Babel
IDM
Spaß auch neben der Rennstrecke

Spaß auch neben der Rennstrecke

In der IDM ist Ruhe eingekehrt und jeder sortiert sich nach der schwierigen Corona-Saison. Die Planungen laufen bereits für das kommende Jahr. Verträge werden gemacht, Sponsoren gesucht und Kalender verfeinert.

Während die einen ihren Vertrag für die Saison 2021 schon in der Tasche haben, suchen andere noch nach Sponsoren. Durch den Sachsenring-GP kommt es bei der IDM zur ersten Terminverschiebung und der IDM-Promoter arbeitet mit den Cup-Anbietern noch an Lösungen, um den Suzuki-Ausstieg aufzufangen.

Testmöglichkeiten im Winter

«Zahlung der Nenngebühr Winter Events erst 5 Tage vor dem Event», wirbt aktuell der Trainingsanbieter Bike Promotion für die anstehenden Ausflüge nach Spanien. «Für alle Events im Winter in Spanien und Portugal 2020/2021 gilt - solange es für das Land eine Reisewarnung gibt, werden wir erst fünf Tage vor dem Event Lastschriften bzw. Kreditkartenzahlungen einziehen. Mit dem Versand der Nennbestätigung (10 Tage vor dem Event) habt ihr 5 Tage Zeit den Event zu stornieren. Wir haben in den letzten beiden Monaten unter den harten Corona-Auflagen bereits Events in Valencia, Almeria/Andalucia, Portimao und Jerez erfolgreich durchgeführt. Durch die intensive Zusammenarbeit mit den Rennstrecken und den Behörden konnten wir alle Events sicherstellen. Wir gehen davon aus, dass wir auch weiterhin die geplanten Events in den kommenden Monaten durchführen können.»

Sponsorensuche per Facebook

Angelo Licciardi war im Team Kawasaki Weber Motos im Vorjahr Meister in der IDM Supersport 300 geworden. In dieser Saison blieb der Belgier im schweizerischen Team, stieg aber in die IDM Supersport 600 um. So ganz angekommen ist der Belgier in der neuen Klasse noch nicht. Lockdown und Testverbote waren für den Umstieg auch nicht förderlich. Im kommenden Jahr möchte Licciardi nochmals einen Anlauf starten und begibt sich auf die Suche nach dem nötigen Budget. «Ich suche Sponsoren für 2021», schreibt er auf seiner Facebook-Seite. «Hast du Interesse, an Bord zu kommen? Möchten Sie Ihr Logo auf meinem Bike/ Kombi / Helm / Social Media sehen? Melde dich schnellstmöglich bei mir, indem du mir eine direkte Nachricht schickst. Für das Teilen dieses Beitrags wäre ich sehr dankbar. Vielen Dank im Voraus.»

Suzuki-Frage noch offen

Die Organisatoren des Twin- und des ProSuperstock-Cup werben bei ihren potentiellen Teilnehmern auch für Hersteller Suzuki. Bestätigt wurde vom IDM-Promoter allerdings in der Richtung noch nichts. «2021 präsentiert sich auch weiterhin der Pro Superstock Cup im Rahmen der IDM», erklärt das Cup-Team, «und sieht sich damit als Unterbau der IDM Superbike 1000. Die Piloten können zwischen Suzuki, Kawasaki, Yamaha, BMW und Honda wählen. In Sachen Reglement bleibt es weitestgehend wie gehabt, was spannende Rennen garantieren wird.»

«Der Cup umfasst ein Frühjahrstraining sowie sechs Veranstaltungen mit je zwei Wertungsläufen», heißt es weiter. «Der Teilnehmer kann dann aus verschieden Paketen wählen.» Weitere Infos sollen in Kürze folgen.

Sponsoring plus soziales Engagement

Wer im Team EGS-alpha-Van Zon-BMW vorbeischaut, sieht zahlreiche Aufkleber des Sonnenemblems der Happy Smile Foundation. Auch in der Hospitality war vor den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie immer ein Teil für den Sponsor der besonderen Art reserviert. «Ein sehr lieber Partner, der uns nicht nur bei der Gastfreundschaft an den Rennstrecken hilft, sie stehen auch für einen guten Zweck», erklärt das Team, das in diesem Jahr Ilya Mikhalchik, Vladimir Leonov und Tim Eby ins IDM Superbike-Rennen geschickt hat. «Ziel der Happy Smile Foundation ist es, Familien mit einem schwer kranken Kind oder einem Kind mit schwerer Behinderung einen unbeschwerten Tag oder Wochenende als VIP-Gast auf einer Rennstrecke in den Niederlanden, Deutschland oder Belgien erleben zu lassen. Während des VIP-Arrangements erhalten die Familien die Möglichkeit, die Krankheit für eine Weile zu vergessen. Die Happy Smile Foundation lädt nicht nur das Kind ein, die ganze Familie ist während der VIP-Arrangement herzlich willkommen. Die Familie wird während der Dauer der VIP-Vereinbarung betreut und mit Gastfreundschaft umsorgt.»

Verschiebung in Most

Die ursprünglich vom 18. bis zum 20. Juni 2021 geplante IDM-Veranstaltung in Most wird um eine Woche vorgezogen. Grund dafür ist die Terminkollision der höchsten deutschen Motorrad-Straßenrennserie mit dem MotoGP-Auftritt auf dem Sachsenring.
«In diesem Fall weichen wir mit der IDM gerne auf ein anderes Datum aus. Wir wollen den Fans die Möglichkeit geben, beide Veranstaltungen zu besuchen», begründet IDM-Serienmanager Normann Broy die Entscheidung. Der neue Termin für die Austragung der IDM im tschechischen Most ist der 11. bis 13. Juni 2021.

Verlängerung für Alt

Der Vertrag ist unterschrieben. Wilbers-BMW und Florian Alt machen in der IDM Superbike 1000 auch 2021 gemeinsame Sache. Am 16. Februar fährt das Team für zwei Wochen nach Spanien und wird Testfahrten mit der S 1000 RR absolvieren. «Wir freuen uns auf jeden Fall, dass Florian wieder bei uns ist», sagt Teamchef Benny Wilbers. Alt und der erfahrene Technikchef Burkhard Stember würden funktionieren wie Vater und Sohn. Stember sei ständig am Entwickeln, der 24-jährige Alt bringe seine Gedanken ein.
In der Saison 2020 verhinderte die Terminkollision des IDM-Finales in Hockenheim mit der Langstrecken-WM im portugiesischen Estoril ein noch besseres Gesamt-Ergebnis für das Team. Da er seinen WM-Verpflichtungen nachgehen musste, fehlte Alt in Hockenheim und er wurde am Ende IDM-Vierter. «Im Jahr 2021 hat die IDM Vorfahrt», stellen Wilbers und Stember klar. (Quelle: IDM)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 11:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:40, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:05, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:25, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:30, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:55, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 13:00, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 13:25, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 13:25, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 13:55, Motorvision TV
    Silk Way Rally
» zum TV-Programm
7DE