Formel 1: Urteil zur Ferrari-Kollision

Leonov darf von Moskau nach Oschersleben reisen

Von Esther Babel
Vladimir Leonov ist in Oschersleben dabei

Vladimir Leonov ist in Oschersleben dabei

Der IDM Superbike-Pilot Vladimir Leonov hatte den Saison-Auftakt auf dem Sachsenring verpasst. Die Bürokratie war schuld. Denn als Russe ist das Reisen in den letzten Jahren nicht leichter geworden.

Vladimir Leonov hatte kurz vor dem Start in die IDM Saison einen Vertrag im neuen Ducati-Team von Denis Hertrampf in der Tasche. Das neue Team war mit heißer Nadel gestrickt worden, entsprechend kurz die Vorbereitungszeit für alle Beteiligten. Zu kurz die Zeit für den in Moskau beheimateten Leonov. Denn das nötige Visum ließ auf sich warten.

Seine Lizenz hatte der neue Ducati-Pilot immerhin schon griffbereit. Denn seit dem Ukraine-Krieg fährt Leonov unter fremder Flagge und sammelt die Punkte in der IDM nicht nur für sich und das Team, sondern auch für den Verband der Vereinigten Arabischen Emirate. Denn Russen dürften laut DMSB, der sich an die Vorgaben des olympischen Komitees hält, nicht an international ausgeschriebenen Wettbewerben teilnehmen. Im Fall eines Podestplatzes bleibt zu hoffen, dass der IDM-Promoter die Hymne der Vereinigten Arabischen Emirate im Programm hat,

Jetzt hat Leonov endlich auch sein Visum erhalten und kann an den restlichen IDM-Läufen teilnehmen. Am Sachsenring musste sein Teamkollege Oliver König die Arbeit noch alleine erledigen, in Oschersleben wird erstmal als Team nach den IDM-Zählern gegriffen. «Um Vladimir die Möglichkeit zu geben, das Motorrad vor dem zweiten Rennen noch kennen zu lernen, geht es direkt auf nach Oschersleben», erklärt Teamchef Denis Hertrampf. «Bei einem Zwei-Tage-Test soll er sich den Winterrost abfahren. Wir werden am zweiten Rennwochenende zur IDM Superbike in Oschersleben mit
beiden Fahrern an den Start gehen zu können. Oliver König und Vladimir Leonov werden gemeinsam an der Weiterentwicklung der V4R arbeiten und die nächsten Schritte gemeinsam gehen.»

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 24.06., 12:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 24.06., 12:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 24.06., 13:25, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mo. 24.06., 15:05, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo. 24.06., 16:20, Motorvision TV
    Rallye: NZ Rally Championship
  • Mo. 24.06., 16:50, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Mo. 24.06., 17:20, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 24.06., 17:45, ORF Sport+
    Motorsport: Le Tour Auto
  • Mo. 24.06., 17:45, Motorvision TV
    UK Rally Show
  • Mo. 24.06., 19:00, ORF Sport+
    Rallye: Murtal Rallye
» zum TV-Programm
5