Bennie Streuer nach Horrorcrash vor Lendenwirbel-OP

Von Rudi Hagen
Vor dem Crash hatten Bennie Streuer und Emmanuelle Clement noch gute Laune

Vor dem Crash hatten Bennie Streuer und Emmanuelle Clement noch gute Laune

Der Bonovo-MGM-Testtag in Oschersleben begann mit einem fiesen Crash. Bennie Streuer und Befahrerin Emmanuelle Clement knallten in die Streckenbegrenzung und überschlugen sich. Streuer verletzte sich auch am Rücken.

Das war kein guter Auftakt am Freitagmorgen für die Teams von Bonovo action/MGM Racing Performance. Gleich im zweiten Turn verunglückten der Niederländer Bennie Streuer und seine französische Beifahrerin Emmanuelle Clement auf der Start-Ziel-Geraden der Motorsport Arena Oschersleben schwer.

Bei Vollgas geriet das Duo mit ihrer Adolf RS Yamaha 600 von der Piste ab, knallte in die Streckenbegrenzung und überschlug sich danach mehrfach. Während die Französin sich nach ihrem Flug aus dem Beiwagen fast unverletzt wieder aufrappeln konnte, musste Streuer nach der Erstversorgung auf der Strecke mit dem Hubschrauber ins nahe gelegene Magdeburg geflogen werden, wo er im Krankenhaus später operiert werden sollte.

Der Niederländer war nach diesem Horrorcrash zwar ansprechbar, hatte aber über Schmerzen im Rücken und am Arm geklagt. Wie auf der niederländischen Internet-Seite Racesport.nl berichtet wird, hätte Streuer gesagt, dass er vor dem Crash das Gefühl hatte, dass etwas am Bike abbrach und er gegensteuern musste. Dann ging wären sie nach rechts von der Strecke abgekommen und direkt auf eine Mauer zugerast. Er hätte in dem Moment gedacht, das könnte das Ende sein. Dass er danach Schmerzen hatte, wertete Streuer in diesem Fall als ein gutes Zeichen.

Bennie Streuer wartet jetzt im Krankenhaus in Magdeburg darauf, an einem stabilen Bruch eines Wirbels im Lendenbereich operiert zu werden. Neben einer Gehirnerschütterung, diverser Rippenprellungen und einer Armverletzung sowie massiver Blutergüsse, verteilt über den ganzen Körper, ist die Wirbel-Blessur die ärgste Folge des unglücklichen Sturzes in Oschersleben.

Bonovo-Chef Jürgen Röder bedankte sich anschließend bei Helferinnen und Helfern: «Ich möchte mich auf diesem Wege bei allen Verantwortlichen der Motorsport Arena Oschersleben für den erfolgreichen Bonovo action track day am Freitag bedanken. Allen voran aber dem Team des Medical Centers, die aufgrund ihres beherzten Eingreifens und ihrer Weitsicht mögliche Folgeschäden für Bennie Streuer nach seinem unglücklichen Sturz verhindert und sich bestens um ihn gekümmert haben.1»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 23.09., 19:00, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 23.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 23.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 23.09., 20:00, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Do.. 23.09., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 23.09., 20:57, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen Bol d'Or
  • Do.. 23.09., 21:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 23.09., 21:20, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 23.09., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 23.09., 21:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE