Roscher/Burkard: »Nicht mit der Brechstange fahren»

Von Rudi Hagen
IDM Seitenwagen
Mike Roscher und Anna Burkard auf LCR-BMW

Mike Roscher und Anna Burkard auf LCR-BMW

Zum Abschluss der IDM-Saison peilen Mike Roscher und Anna Burkard auf dem Hockenheimring Podestplatz 2 bei den Seitenwagen an. Im Rahmen der BSB in Assen fuhr das deutsch-schweizerische Duo jetzt letzte Tests.

Der Großalmeroder Mike Roscher und seine Schweizer Beifahrerin Anna Burkard (Leibstadt) beendeten ihre Saison in der WM 2015 mit Platz 5. «Ich bin zufrieden, wie es diese Saison in der WM mit uns gelaufen ist», blickt Roscher zurück, «für unsere Möglichkeiten haben wir das Beste heraus geholt. In Oschersleben beispielsweise konnten wir gar kein Training fahren, da wir beide noch arbeiten mussten. So sind wir dann vom letzten Startplatz losgefahren und haben uns durchgekämpft. Da waren wir mit unseren Zeiten und Platzierungen happy.»

Am letzten Wochenende starteten Roscher/Burkard im Rahmen der British Super Bikes in Assen. 31 Gespanne waren am Start, die meisten aus der BSB, dazu die aus der Dutch Open. «Wir gehen das Ganze wie immer locker an und wollen sauber durchfahren», so Roscher im Vorfeld. Heraus kamen die Plätze 12 und 10 in einem Spitzenfeld. Der Rückstand auf die Führenden betrug bei zehn Runden in Rennen 1 rund eine Minute, in Rennen 2 vierzig Sekunden.

Am Wochenende steht das IDM-Finale auf dem Hockenheimring an. «Da geht es für uns um Platz 2», so Roscher, «wir haben momentan nur einen halben Punkt mehr auf dem Konto als der Sattler, das ist nicht viel. Wir müssen also im Rennen zusehen, dass wir ihn hinter uns halten.»

Dass auf dem Hockenheimring überwiegend Rechtskurven zu fahren sind, ist ein kleiner Nachteil für das gemischte Doppel. Roscher: «In den Rechtskurven hebt es uns immer etwas das Hinterrad aus, da Anna ziemlich leicht ist. Auf den Geraden holen wir dagegen immer wieder auf, da sind wir schneller, obwohl wir nur einen BMW-Standardmotor fahren. Auf jeden Fall werden wir nicht mit der Brechstange fahren.»

Aktueller Stand IDM Seitenwagen:

1. Gürk/Wechselberger, 163 Punkte
2. Roscher/Burkard, 108
3. Sattler/Neubert, 107.5
4. Kretzer/Lehnertz, 83
5. Nussbaum/Prudlki, 77.5
6. Pichler/Pichler, 77
7. Rutz/Hofer, 68.5
8. Schröder/Werth, 61.5
9. Ruppert/Wäfler, 58
10. Gall/Portijk, 49.5
11. Kaspar/Fries, 46.5
12. Gierlinger/Gröbner, 28
13. Lingen/Hölzwimmer, 25
14. Kimeswenger/Billich, 0
15. Bachmaier/Wasiak, 0
16. Böse/Steinbach, 0

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.07., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 09.07., 11:45, ORF Sport+
Formel 3
Do. 09.07., 12:15, ORF Sport+
Formel 2
Do. 09.07., 13:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Do. 09.07., 13:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Do. 09.07., 13:55, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 09.07., 14:00, Hamburg 1
car port
Do. 09.07., 14:00, ORF Sport+
LIVE Motorsport Formel 1 - Pressekonferenz Grand Prix von Österreich aus Spielberg
Do. 09.07., 15:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Do. 09.07., 15:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
» zum TV-Programm