Benro Racing (Yamaha) verzichtet auf die Saison 2020

Von Rudi Hagen
IDM Supersport 600
Benro Racing mit Tom Toparis (Bild) verzichtet auf die Saison 2020

Benro Racing mit Tom Toparis (Bild) verzichtet auf die Saison 2020

Das niederländische Team Benro Racing wollte in dieser Saison eigentlich in die Supersport-WM aufsteigen. Aus finanziellen Gründen hat man sich aber dazu entschlossen, nicht zu starten.

Nach vier Jahren in der IDM wollte Benro Racing mit seinen jungen Fahrern Tom Toparis (20) und Gianluca Sconza (17) 2020 ins World-SBK-Fahrerlager wechseln. Teammanager Sraar van Rens hatte dafür zwei Startplätze im FIM European Supersport Cup bekommen. Das bedeutet, das Team aus dem niederländischen Limburg hätte nur an den europäischen Rennen teilgenommen.

Als Piloten auf den Yamahas waren der Australier Tom Toparis, in der Saison 2019 Fünfter der IDM Supersport 600 und australischer Meister, sowie der Italiener Gianluca Sconza vom GEMAR - Ciociaria Corse WorldSSP Team vorgesehen. Aber die Covid-19-Pandemie durchkreuzte die Pläne der Niederländer. Nach langem Überlegen hat sich Benro Racing jetzt dazu entschieden, nicht in die Saison 2020 zu starten.

«Ich war glücklich und stolz über unseren Schritt, nach vier Saisons in der IDM ins World-SBK-Fahrerlager zu wechseln», so Teammanager Sraar van Rens. «Anfang März waren wir noch bereit für den Start in die Saison 2020 und wir hatten Vertrauen in die Qualitäten unserer Crew und unserer Fahrer. Es tat jetzt im Herzen weh, das wir uns dazu entscheiden mussten, nicht anzufangen. Aber die Gesundheit steht immer an erster Stelle und allein Talent reicht in diesem Sport nicht aus. Wenn man vorankommen will, ist der finanzielle Aspekt entscheidend und der besteht zum größten Teil aus Sponsoring. Ich hoffe, dass 2021 für jeden Einzelnen und jedes Unternehmen ein besseres Jahr wird.»

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 14.08., 18:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 18:45, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 14.08., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 14.08., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 14.08., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 14.08., 21:45, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 23:00, ORF Sport+
FIA Formel E: 11. Rennen, Highlights aus Berlin
» zum TV-Programm
16