Marcel Brenner: «Most ist schneller als gedacht»

Von Esther Babel
IDM Supersport 600
Marcel Brenner ist startklar für Most

Marcel Brenner ist startklar für Most

Der Schweizer IDM-Supersport-600-Pilot vom Team Hess schaute sich vor dem kommenden IDM-Lauf schon mal in Most um. So richtig viel zum Fahren kam der IDM-Neueinsteiger aber noch nicht.

Marcel Brenner ist neu in der IDM Supersport 600. Mit dem Team Hess ist der Schweizer erstmals dabei und mit dem dritten Platz im ersten Rennen in der Motorsport Arena Oschersleben führte er sich am ersten Mai-Wochenende auch gleich gut in seinen neuen Job ein. Ein mega Abflug per Highsider in Lauf 2 ging trotz spektakulärer Stunt-Show glimpflich für den Schweizer aus. Seine Yamaha hatte es dagegen schon etwas ärger erwischt, sodass Teamchef Konrad Hess tief in die Ersatzteil-Kiste greifen musste.

In der vergangenen Woche war Brenner dann zu Testfahrten im tschechischen Most unterwegs, wo am kommenden Wochenende der nächste IDM-Lauf auf dem Plan steht. So richtig viel zum Fahren kam Brenner dort nicht. Ein kleiner Ausrutscher fügte ihm selber keinen Schaden zu. «Es war in der zweiten Kurve», schildert er. «Auf der rechten Seite war dann bisschen was hinüber, unter anderem der Lenker.» Keine gute Idee bei der noch ausstehenden Teile-Lieferung. Für das IDM-Wochenende dürfte dann wieder alles parat sein.»

«Die Strecke ist richtig schnell», beschreibt Brenner seine Eindrücke. «Auf dem Onboard-Video auf YouTube sah es langsamer aus. Das war jetzt für mich eher mal ein Kennenlernen. Wir sind mit dem identischen Set-up wie in Oschersleben gestartet und die beiden Strecken sind schon sehr unterschiedlich. Vor allem bei der Vorderrad-Federung habe ich schnell gemerkt, dass ich da am Limit bin. Aber wir haben erst mal nicht so viel geändert.»

Das bewahrt sich Brenner für die Freien Trainings des nächsten IDM-Laufes in Most auf.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 20.06., 14:30, Hamburg 1
    car port
  • So.. 20.06., 14:35, Motorvision TV
    GT World Challenge Europa 2021
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV Österreich
    Formula 1 Emirates Grand Prix De France 2021
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV Österreich
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 14:50, Schweiz 2
    Formel 1 - GP Frankreich, Rennen
  • So.. 20.06., 15:00, ServusTV Österreich
    Formula 1 Emirates Grand Prix De France 2021
  • So.. 20.06., 15:00, SPORT1+
    Motorsport Live - DTM Trophy
  • So.. 20.06., 15:00, Sport1
    Motorsport Live - DTM Trophy
  • So.. 20.06., 15:25, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
» zum TV-Programm
3DE