Klaus Grammer: Saisonauftakt nicht wie erwartet

Von Helmut Ohner
IOEM Allgemein
Grammer Klaus will wieder vorne mitmischen

Grammer Klaus will wieder vorne mitmischen

Der dreifache Meister will in Schleiz wieder Anschluss an die Spitze finden.

Mit den Plätzen sieben und sechs beim Saisonauftakt auf dem Hungaroring startete Klaus Grammer in die neue Saison. So hatte sich der erfolgsverwöhnte Yamaha-Pilot seinen Umstieg in die Klasse Superstock 1000 nicht vorgestellt. Im letzten Jahr hatte der 40-jährige Oberösterreicher noch überlegen die Superstock-600-Klasse für sich entschieden und musste nur eine Niederlage hinnehmen.

«Das Wochenende war für mich ein Desaster», erinnert sich Grammer. «Ganz egal, welche Veränderung wir am Fahrwerk vorgenommen haben, es brachte nicht den gewünschten Effekt. Es gibt sicher mehrere Gründe für diese ernüchternden Ergebnisse. Zum einen habe ich die Klasse und auch den Reifenlieferanten gewechselt. Zum anderen konnte ich durch eine Beinoperation im Februar mein Trainingsprogramm nicht wie gewohnt absolvieren. Es gibt also sicher auch körperliche Defizite.»

Vor der nächsten Veranstaltung am kommenden Wochenende in Schleiz zeigt sich der dreimalige Staatsmeister nach einem Testtag auf dem Pannoniaring wieder zuversichtlich: «Wenn man grundlegende Probleme hat, reichen die zweimal 30 Minuten im Zeittraining nicht aus, um sie auszusortieren. Deshalb war dieser Test äusserst wichtig und hat auch grundlegende Erkenntnisse gebracht. Wir haben praktisch alles geändert, von der Sitzposition über Fahrwerksgeometrie und Federraten, bis hin zu den Dämpfungseinstellungen. Auch mit verschieden Reifendrücken haben wir experimentiert. Insgesamt lässt sich das Motorrad jetzt wesentlich besser fahren. Damit müsste ich wieder konkurrenzfähig sein.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
6DE