Wilks im Skoda Fabia S2000

Von Toni Hoffmann
Wilks startet im Skoda Fabia bei sieben IRC-Rallyes

Wilks startet im Skoda Fabia bei sieben IRC-Rallyes

Guy Wilks und Skoda Grossbritannien haben sich jetzt auf ein Programm in der Intercontinental Rally Challenge geeinigt.

Guy Wilks, der nach der Disqualifikation des IRC-Champions Kris Meeke den Sieg bei der Rallye Schottland erbte, hat sich nun mit dem britischen Skoda-Importeur auf ein Programm in der IRC geeinigt. Demnach wird er zusammen mit seinem Stammbeifahrer Phil Pugh im von Skoda Grossbritannien genannten Fabia S2000 bei sieben IRC-Läufen antreten. Während sein Start beim IRC-Auftakt in Monte Carlo feststeht, gab es für die weiteren Einsätze noch keine Einzelheiten.

Vor Weihnachten hat Wilks im Fabia in der Nähe der französischen Alpenstadt Grenoble einen Test über 100 km absolviert. «Ich bin wegen der kommenden Saison richtig aufgeregt und kann es kaum erwarten, mit dem Skoda zu starten», sagte Wilks. «Unser Sieg in Schottland hat gezeigt, welches Potenzial in unserem Skoda steckt. Es ist ein fantastisches Auto, das genau zu meinem Fahrstil passt. Unser diesjähriges Programm wurde sehr schnell entschieden. Jeder beim britischen Skoda-Importeur ist bis in die Haarspitzen motiviert. Wir wollen sie nicht enttäuschen und bei jeder Rallye unser Bestes geben.»

«Unsere IRC-Teilnahme 2010 bringt eine zusätzliche Begeisterung für unsere Marke», sagte Robert Hazelwood von Skoda Motorsport UK. «Guy Wilks, Phil Pugh und der Fabia haben gezeigt, dass ein Sieg auch möglich ist. Die IRC ist eine sehr gefragte und gut besetzte Serie auf Weltklasseniveau. Wir glauben, dass wir von Skoda Grossbritannien ein gutes Paket geschnürt haben und nun unsere Schlagkraft bei jeder Rallye, an der wir teilnehmen, zeigen können.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 05.12., 23:25, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Mo.. 06.12., 00:25, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Mo.. 06.12., 02:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 06.12., 03:25, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mo.. 06.12., 04:45, Motorvision TV
    Car History
  • Mo.. 06.12., 05:05, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Mo.. 06.12., 05:50, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Mo.. 06.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 06.12., 06:20, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 06.12., 06:57, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE