IRRC Supersport: Pierre Yvan Bian vor Gesamtsieg

Von Helmut Ohner
In Hengelo war Pierre Yves Bian eine Klasse für sich

In Hengelo war Pierre Yves Bian eine Klasse für sich

Mit Riesenschritten stürmt Pierre Yves Bian dem Gesamtsieg in der IRRC Supersport entgegen. In Hengelo gewann der Franzose beide Rennen und liegt vor dem Finale in Frohburg x Punkte vor seinem ersten Verfolger.

Mit einem Start-Ziel-Sieg unterstrich Pierre Yves Bian seine Anwartschaft auf den Gesamtsieg in der Klasse Supersport der Internationalen Road Racing Championship (IRRC). Von der ersten Position kontrollierte der Kawasaki-Fahrer seine Konkurrenz. Nach neun Runden auf dem Varsselring preschte der Franzose mit über zwei Sekunden Vorsprung über den Zielstrich.

Hinter Bian holte sich der Niederländer Ilja Caljouw vor dem Tschechen Petr Najman, der bei seinem Heimrennen in Horice zweimal den Sieg einheimsen konnte, den zweiten Platz. Hinter dem niederländischen Lokalmatador Jorn Hamberg ging der fünfte Rang an den auch über seine Grenzen bekannten Belgier Xavier Denis, der sich dem Franzosen Amalric vom Leib halten konnte.

Auch im zweiten Lauf ließ Pierre Yves Bian keinen Zweifel aufkommen, wer am Ende die Nase vorne haben wird. Auf dem 4,878 Kilometer langen Kurs nahe der niederländischen Stadt Hengelo ließ er seinen Gegnern, allen voran seinen schärfsten Herausforderer im Kampf um den Gesamtsieg, den Niederländer Ilja Caljouw, nicht den Funken einer Chance.

Weil Petr Najman keine Zielflagge sah - er kann damit auch rechnerisch die Gesamtwertung der IRRC Supersport nicht mehr für sich entscheiden -, ging der letzte Platz auf dem Siegespodest an Xavier Denis, der den abermals überraschend starken fahrenden Jorn Hamberg und die beiden Franzosen Amalric Blanc und Romain Cleaz-Savoyen klar hinter sich lassen konnte.

Ergebnisse IRRC Supersport, Hengelo
Rennen 1
1. Pierre Yves Bian (F), Kawasaki. 2. Ilja Caljouw (NL), Yamaha. 3. Petr Najman (CZ), Triumph. 4. Jorn Hamberg (NL). 5. Xavier Denis. 6. Amalric Blanc (F), alle Yamaha.
Rennen 2
1. Bian. 2. Caljouw. 3. Denis. 4. Hamberg. 5. Blanc. 6. Romain Cleaz-Savoyen (F), Kawasaki.
Stand (nach 6 von 8 Rennen)
1. Bian, 140 Punkte. 2. Caljouw, 112. 3. Najman, 82. 4. Cyril Lecoq (F), 59. 5. Blanc, 56. 6. Kevin Rigot (F), 51. Ferner: 12. Christian Schmitz (D), 29.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 06.12., 15:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 06.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 06.12., 16:25, Motorvision TV
    Tour Auto Optic 2000
  • Mo.. 06.12., 17:15, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Mo.. 06.12., 17:20, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2021
  • Mo.. 06.12., 18:10, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Mo.. 06.12., 18:10, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Mo.. 06.12., 18:35, Motorvision TV
    Rallye du Maroc 2021
  • Mo.. 06.12., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Mo.. 06.12., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
» zum TV-Programm
7DE