Formel 1: Ein selten kurioser Unfall

Es ist fix: David Datzer fährt die IRRC Superbike

Von Helmut Ohner
David Datzer (re.) mit Sponsor Tommy Wagner

David Datzer (re.) mit Sponsor Tommy Wagner

Lange war nicht klar, wie es 2024 für David Datzer weitergeht. Wenige Tage nachdem angekündigt wurde, dass er für das Team von Ian Lougher die Lightweight-TT bestreiten wird, kommen neuerlich gute Nachrichten aus Bayern.

2022 lieferte sich David Datzer mit Vincent Lonbois bis zum buchstäblich letzten Rennen einen packenden Kampf um den Gesamtsieg in der Internationalen Road Racing Championship (IRRC) Superbike. Nach neun Läufen – das zweite Rennen in Hořice wurde nicht ausgetragen – hatte der belgische Überflieger seinen deutschen Konkurrenten um neun Punkte besiegt.

Als Vize-Meister hätte Datzer im Vorjahr automatisch zum engsten Kreis der Titelanwärter gezählt. Weil es aber bei den Veranstaltungen in Hengelo und Schleiz Terminüberschneidungen mit dem North West 200 und der Tourist Trophy gab, entschied sich der Bayer gegen eine fixe Teilnahme an der international stark besetzten Meisterschaft.

Bei seinen beiden Gastauftritten in Hořice und Frohburg zeigte der Motorradmechaniker aus dem niederbayerischen Vilsbiburg, dass er bei der Titelvergabe durchaus ein ernstes Wörtchen mitgeredet hätte. Neben seinen überzeugenden vier Siegen gelang dem BMW-Piloten auf der Naturrennstrecke in Hořice auch ein neuer Rundenrekord.

Nachdem der 31-jährige Datzer Mitte Jänner bekanntgab, dass nach fünf Jahren die erfolgreiche Zusammenarbeit mit MTP-Racing im gegenseitigen Einvernehmen beendet wurde, machte sich seine große Fangemeinde bereits ernstlich Sorgen, dass dieser Schritt auch das vorzeitige Ende seiner Karriere bedeuten könnte.

«Diese Saison bin ich mit dem Team Datziii-Racing by TW3 Racing-BMW Motorrad bei der IRRC Superbike wieder fix dabei», kam nun die Entwarnung von Datzer, der im Vorjahr Rico Penzkofer als schnellsten Deutschen bei der Tourist Trophy abgelöst hat. «Es ist praktisch mein eigenes Team, das auf die Unterstützung von Tommy Wagner und BMW Motorrad zählen darf.»

«Den Saisonauftakt in Hengelo werde ich voraussichtlich ausfallen lassen müssen, weil die Möglichkeit besteht, dass ich zu diesem Zeitpunkt beim North West 200 im Einsatz sein werde. Da will ich auf jeden Fall noch nicht zu viel verraten, du weißt ja...», gibt sich Datzer im Gespräch mit SPEEDWEEK.com kryptisch.

Terminkalender IRRC 2024
11. – 12.05. Hengelo (NL)
14. – 16.06. Schleiz (D)
05. – 07.07. Imatra (FIN)
27. – 28.07. Chimay (B)
10. – 11.08. Hořice (CS)
14. – 15.09. Frohburg (D)

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 18.07., 00:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 18.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Do. 18.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 03:50, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Do. 18.07., 04:15, SPORT1+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do. 18.07., 04:45, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 18.07., 05:05, Sat.1
    Auf Streife
  • Do. 18.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 06:00, Motorvision TV
    Report
» zum TV-Programm
10