MotoGP: KTM zur Personalie Marc Marquez

Didier Grams: IRRC-Saisonauftakt nach Sturz in Gefahr

Von Helmut Ohner
Am Montag zog sich Didier Grams bei Testfahrten in Most einen Beinbruch zu, der heute in Chemnitz operiert wird. Trotz der Verletzung hofft der 41-jährige Sachse, dass er Mitte Mai in Hengelo am Start stehen kann.

Am vergangenen Wochenende testete Didier Grams sein Motorrad auf der Rennstrecke in Brünn. Der 41-jährige Sachse aus Limbach-Oberfrohna zeigte sich nach den drei Tagen äußerst zufrieden mit dem Fahrverhalten seins Motorrades. Die BMW ließ sich dank der überarbeiteten Fahrwerkseinstellung genauso fahren, wie er es sich vorstellt.

Am Montag sollte in Most noch einmal eine Feinabstimmung vorgenommen werden. Nach mehreren Runden kehrte der mehrfache Superbike-Gesamtsieger der International Road Racing Championship (IRRC) nicht mehr bei Start-Ziel zurück. «Didier ist im hinteren Teil der Strecke schwer gestürzt. In der schnellen Linkskurve ist ihm ohne Vorwarnung das Vorderrad weggerutscht», erzählte Vater Jens im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «An dieser Stelle sind fünf Fahrer zu Sturz gekommen, deshalb wurde zuerst eine Ölspur vermutet. Wahrscheinlicher ist allerdings, dass nach den vielen Rechtskurven die linke Flanke des Reifens abgekühlt ist.»

Weil der BMW-Pilot nach dem heftigen Abflug ein Kribbeln in den Fingern verspürt hatte, wurde sogar der Rettungshubschrauber angefordert, der den Unglücksraben zum Check ins Krankenhaus brachte. «Trotz eingehender Untersuchung wurden keine schweren Verletzungen festgestellt und wir konnten die Heimreise antreten», so Jens Grams weiter.

«Weil er zuhause aber große Schmerzen im rechten Bein verspürte und er nicht auftreten konnte, hat seine Freundin alle Hebel in Bewegung gesetzt, dass er im Klinikum Chemnitz nochmals geröntgt wird, wo dann auch ein glatter Bruch am unteren Ende des rechten Schienbeins diagnostiziert wurde, der noch heute mit Platten fixiert wird. Laut Ärzten dauert der Heilungsprozess lange, sie sprechen von sechs Wochen Pause. Das würde bedeuten, dass Didier nicht beim Saisonauftakt der IRRC Superbike in Hengelo an den Start gehen kann. Aber wir warten erst einmal ab, wie die Operation verläuft, dann werden wir weitersehen.»

Für Papa Grams hat in den nächsten Wochen jedenfalls der Neuaufbau des Motorrades Vorrang. «Die BMW wurde beim Sturz übel zugerichtet. Räder, Gabel, Tank und das Heckteil sind zerstört und müssen getauscht werden, das belastet unser Budget. Jetzt gilt es für, zusätzlich Geld aufzutreiben, um die Schäden so rasch wie möglich zu beheben.»

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Wegen Acosta: Ducati braucht Márquez im Werksteam

Von Manuel Pecino
Ducati war am MotoGP-Wochenende in Le Mans erneut der dominierende Hersteller, jedoch kommen Aprilia und KTM immer näher. Braucht die italienische Marke Marc Márquez, um den Vorsprung zu halten?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 18.05., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 18.05., 13:05, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Sa.. 18.05., 13:50, ServusTV
    Motorradsport: FIM Hard Enduro Weltmeisterschaft
  • Sa.. 18.05., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 18.05., 14:00, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Sa.. 18.05., 14:25, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Sa.. 18.05., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 18.05., 15:20, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Sa.. 18.05., 15:30, RTL
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 15:30, ServusTV
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
» zum TV-Programm
4