Sieg und Gesamtführung für Arnaud Friedrich

Von Andreas Gemeinhardt
ADAC Junior Cup
Arnaud Friedrich - Der neue Spitzenreiter im ADAC Junior Cup

Arnaud Friedrich - Der neue Spitzenreiter im ADAC Junior Cup

Nach seinem zweiten Sieg in Folge übernimmt Arnaud Friedrich die Führung in der Junior-Cup-Gesamtwertung. Gabriel Noderer und Stéphane Frossard sichern sich Podiumsplätze.

Der Sieg im dritten Rennen des ADAC Junior Cups auf dem Red Bull Ring ging an Arnaud Friedrich. Wie bereits in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben sicherte sich der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport nach elf Runden den Sieg. «Ich bin an diesem Wochenende zum ersten Mal auf dem Red Bull Ring gefahren», bemerkte der 13-jährige Sachse. «Ich denke, mit dem Sieg kann ich mehr als zufrieden sein.» 

In einem starken Endspurt setzte sich Gabriel Noderer gegen seine Konkurrenten durch und sicherte sich knapp vor Stéphane Frossard den zweiten Rang. Der Schweizer fuhr als Dritter ins Ziel und schnappte sich den letzten Platz auf dem Podium. Toni Thurmayer, der am vergangenen Rennwochenende noch auf dem Treppchen stand, musste sich mit Position vier begnügen. 

Loris Dembski kämpfte lange um den zweiten Platz und wurde letztendlich Fünfter vor Nico Tietze, Marc Zellhöfer, Jan Schmidt, Christian Stange und Lukas Tulovic. Das Rennen wurde zunächst nach einer Kollision, bei der mehrere Fahrer stürzten, in der ersten Runde abgebrochen und wenig später mit einer von zwölf auf elf Runden verkürzten Renndistanz neu gestartet. 

Nach seinem zweiten Sieg in Folge übernimmt Friedrich mit 50 Punkten die Führung in der Gesamtwertung des ADAC Junior Cup. Noderer klettert mit 47 Zählern auf den zweiten Rang. Thurmayer belegt nach drei von acht Saisonrennen mit 46 Punkten Position drei, Tulovic ist mit 39 Punkten Vierter. 

In weniger als drei Wochen steht für die Piloten des ADAC Junior Cup Rennen der Saisonhöhepunkt auf dem Programm. Die jungen Talente tragen beim «eni Motorrad Grand Prix Deutschland» im Rahmen der Motorrad-Weltmeisterschaft auf dem Sachsenring ihren vierten Saisonlauf aus. Das Rennen auf der Grand-Prix-Strecke wird am Samstagabend (13. Juli) ausgetragen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 01.03., 20:55, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Mo.. 01.03., 21:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo.. 01.03., 21:45, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Mo.. 01.03., 22:30, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 01.03., 23:05, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di.. 02.03., 00:35, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • Di.. 02.03., 01:30, Motorvision TV
    Car History
  • Di.. 02.03., 05:00, ORF Sport+
    FIA Formel E 2021: 2. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • Di.. 02.03., 05:10, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di.. 02.03., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7AT