Rekord: KTM-Gruppe verkauft 280.099 Motorräder

Von Oliver Feldtweg
Produkte
Vorstand Hubert Trunkenpolz und Firmenchef Stefan Pierer

Vorstand Hubert Trunkenpolz und Firmenchef Stefan Pierer

Die PIERER Mobility AG meldet einen Rekordabsatz der KTM-Gruppe in 2019. Steigerung auf 280.099 Motorräder. Das entspricht einem Absatzplus von 7 Prozent.

Die KTM-Gruppe meldet seit Jahren regelmäßig neue Verkaufgsrekorde. 2019 gelang auch Integration der GASGAS Motorradsparte. Das spanische Werke wurde zu 60 Prozent übernommen, für die restlichen 40 Prozent besteht ein Vorkaufsrecht.

Konzernweit hat die PIERER Mobility Gruppe im Geschäftsjahr 2019 stattliche 280.099 Motorräder unter den Marken KTM und HUSQVARNA Motorcycles iabgesetzt und damit das neunte Rekordjahr in Folge abgeliefert. Der Absatz wurde um rund 7 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert.

Integration der GASGAS Motorradsparte

Durch die im Dezember 2019 erfolgte Zustimmung der Kartellbehörden zum Joint Venture mit GASGAS Motorcycles wird ab 2020 die GASGAS Motorradsparte in Girona/Spanien als dritte Marke in den Konzern integriert.

Weiteres Listing an der Frankfurter Börse

Die PIERER Mobility AG beabsichtigt eine weitere Zulassung ihrer Aktien zum Handel im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse, um die Handelsliquidität der Aktien im Euroraum zu erhöhen. Nach dem für das erste Quartal 2020 geplanten Vollzug des Listings im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse wird eine Beendigung der Notierung der Aktien im Amtlichen Handel der Wiener Börse angestrebt. Die Primärkotierung an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange bleibt unverändert weiter bestehen.

Die PIERER Mobility-Gruppe ist Europas führender «Powered Two-Wheeler»-Hersteller (PTW). Mit ihren weltweit bekannten Motorrad-Marken KTM, HUSQVARNA und GASGAS zählt sie besonders bei den Premium-Motorrädern jeweils zu den Technologie- und Marktführern. Sämtliche Antriebstechnologien – vom
Verbrennungs- bis zum Elektromotor – werden in Serie produziert und kommen zum Einsatz.

Als Pionier in der Elektromobilität für Zweiräder im Niedrigvoltbereich (48 Volt) hat die Gruppe mit ihrem strategischen Partner Bajaj die Voraussetzungen, eine global führende Rolle einnehmen zu können. Durch diese Innovationsstärke sieht sich die KTM-Gruppe als Technologieführer auf dem Zweirad-Sektor in Europa. Die strategische Partnerschaft mit Bajaj, Indiens zweitgrößtem PTW-Hersteller, festigt die Wettbewerbsfähigkeit in den globalen Märkten.

Mehr über...

Schon gesehen?

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 21:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 21:11, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Di. 19.01., 21:15, Einsfestival
    Doctor Who
  • Di. 19.01., 21:40, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di. 19.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 22:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 19.01., 23:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 23:05, Das Erste
    Sportschau
  • Mi. 20.01., 00:05, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 00:30, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE