Wartungsfreie Kette direkt bei Regina erhältlich

Von Rolf Lüthi
Produkte
Regina High Performance Endurance: Die wartungsfreie, verschleissarme Antriebskette für Motorräder kommt ab Januar 2021 auf den Markt

Regina High Performance Endurance: Die wartungsfreie, verschleissarme Antriebskette für Motorräder kommt ab Januar 2021 auf den Markt

Vergangene Woche präsentierte BMW die wartungsfreie M Endurance Kette. Nun bietet der italienische Kettenfabrikant Regina auf 2021 die HPE-Kette an, die man nicht schmieren und nachspannen muss.

In Kooperation mit BMW hat der italienische Kettenhersteller Regina eine Motorradkette entwickelt, die dank einer extrem harten Beschichtung keine Wartung in Form einer regelmässigen Schmierung benötigt. BMW nennt diese Kette M Endurance und bietet sie ab sofort exklusiv für zwei kettengetriebene Modelle an.

Nun kündigt Regina an, diese Kette ab Januar 2021 als Nachrüstteil auf den Markt zu bringen. Damit wäre diese Kette – Regina nennt sie HPE, High Performance Endurance - frei erhältlich und könnte auf Motorräder jeder Marke nachgerüstet werden, sofern Regina die HPE in entsprechender Kettenteilung anbietet.

Bezüglich der Lebensdauer dämpft Regina allzu enthusiastische Erwartungen und verspricht ohne Schmierung mindestes die gleiche Lebensdauer wie eine konventionelle Kette, die alle 1000 km geschmiert wurde. Bei der Umrüstung auf eine HPE-Kette werden keine speziellen Ritzel oder Kettenräder benötigt.

Die Verschleissfestigkeit der Regina HPE wird erreicht durch Beschichtung der Buchsen und Rollen mit tetraedisch amorphem Kohlenstoff (ta-C), auch unter der Bezeichnung Industriediamant bekannt. Diese Beschichtung zeichnet sich durch eine extreme Härte und Widerstandsfähigkeit aus und ordnet sich diesbezüglich zwischen der bekannten DLC-Beschichtung (Diamond Like Carbon) und dem reinen Diamanten ein. Diese Beschichtung ist enorm verschleissresistent und zeichnet sich aus durch einen drastisch reduzierten Reibwert.

Mehr über...

Schon gesehen?

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi. 02.12., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mi. 02.12., 16:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 02.12., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 02.12., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 02.12., 17:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 02.12., 19:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mi. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 02.12., 19:30, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 02.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
7DE