Motorradmesse Mailand auf Ende November verschoben

Von Rolf Lüthi
Zumindest 2019 hat die Motorradmesse Mailand noch den einen oder anderen interessiert: 800.000 Besucher kamen

Zumindest 2019 hat die Motorradmesse Mailand noch den einen oder anderen interessiert: 800.000 Besucher kamen

In unregelmässigen Abständen informiert die Motorradmesse Mailand, welche Aussteller schon zugesagt haben. Stattfinden wird die grösste Motorradmesse Europas vom 23. bis 28. November.

Vor zwei Jahren wäre es dem Mailänder Messeveranstalter keine Meldung wert gewesen, dass zum Beispiel der taiwanesische Roller- und Motorrad-Hersteller Kymco seine Teilnahme an der Messe EICMA zugesagt hat. Doch die Zeiten haben sich dramatisch geändert.

Mit der Absage der Mailänder Messe 2020 wurde die Kontinuität gebrochen in einer Branche, die sowieso unter Druck ist. Die Infrastruktur der Messeveranstalter ist luxuriös und teuer, die Teilnahme für die Aussteller darum kostspielig.

In der Motorradbranche am radikalsten agiert bislang BMW: Anfang 2021 gab BMW in verschwurbelter Sprache bekannt, dass man die Strategie für Produktvorstellungen neu ausrichtet und auf die Teilnahme an den Leitmessen EICMA Mailand und Intermot Köln verzichten wird.

Bisher haben von den japanischen Herstellern Honda, Yamaha und Suzuki bekräftigt, dass sie Ende November an der Mailänder Messe präsent sein werden. Weiter zählt die Messe die Marken Benelli, Royal Enfield, MV Agusta und nun Kymco als Aussteller auf, die ihre Teilnahme zugesagt haben.

Stattfinden wird die Messe 25. bis 28. November 2021, zusätzlich ist die Messe am 23. und 24. November für Fachbesucher und Medienvertreter geöffnet. Unter mangelndem Interesse seitens des Publikums litt die Motorradmesse Mailand 2019 keinesfalls, als sie zum letzten Mal stattfinden konnte: Nach Angaben des Veranstalters kamen damals 800.000 Besucher.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 21.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 21.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 21.10., 19:31, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Do.. 21.10., 19:59, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 21.10., 20:00, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • Do.. 21.10., 20:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 21.10., 20:59, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 21.10., 21:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 21.10., 21:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 21.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE