2023: Ein Weltmeister wird in Deutschland gekürt

Von Manuel Wüst
Langbahn-Weltmeister Mathieu Tresarrieu

Langbahn-Weltmeister Mathieu Tresarrieu

Der Motorrad-Weltverband FIM hat die restlichen WM-Termine für die Bahnsport-Saison 2023 bekanntgegeben. Deutschland darf sich vor allem auf Rennen zur Langbahn-WM freuen.

Es wird zwar kein Eisspeedway der Nationen, sprich keine Mannschafts-Weltmeisterschaft geben, doch immerhin plant man bei der FIM mit drei Events zur Einzel-WM. Ende Januar soll in Schweden die Qualifikation für die WM-Rennen gefahren werden, ehe es Mitte März in Inzell um die ersten WM-Punkte geht. Als zweites Finale ist Anfang April Heerenveen geplant, sofern es zu einem Vertrag mit dem lokalen Veranstalter kommt.

Freuen dürfen sich die deutschen Fans auf die Langbahn-Weltmeisterschaft 2023: Drei der sechs Finalrennen werden mit Herxheim, Scheeßel und Mühldorf in Deutschland ausgetragen. Die weiteren WM-Events sind in Marmande und Morizes in Frankreich sowie erstmals auf der Speedwaybahn im polnischen Ostrowo, womit klar ist, weshalb auch weiterhin mit fünf Fahrern im Langbahn-GP gefahren wird.

«Wir haben mehrere Optionen für die Langbahn diskutiert und es wird einige Änderungen geben, aber keine drastischen», sagte FIM-Bahnsport-Chef Armando Castagna gegenüber SPEEDWEEK.com. «Ich habe auch mehrere Gespräche mit Fahrern persönlich geführt, und wir werden nicht zum Format von sechs Fahrern pro Lauf zurückkehren. Nicht alle Strecken, zu denen wir jetzt fahren, sind breit genug für sechs Fahrer. Und in meiner Kommission steht die Sicherheit an erster Stelle.»

Dass bewegte Bilder von der Langbahn-WM über den Monitor flimmern werden, ist nach Auskunft von Castagna eher unwahrscheinlich: «Der Grund sind die Kosten. Wir versuchen starke Partner oder einen Promoter zu finden, aber es ist uns noch nicht gelungen.»

Während bei der Flat-Track-WM, den Junioren-Trophys und den Qualifikationsrennen zur SGP2- und SGP3-Serie Deutschland keine Veranstaltung zugeteilt bekam, wird eine Runde zur Speedway-GP-Qualifikation am Pfingstmontag in Abensberg gefahren. Eine weitere WM-Quali wurde nach Lonigo vergeben, wo endlich wieder Speedway gefahren wird.

«Als Italiener, aber auch als FIM-Mitglied, bin ich froh, dass Lonigo zurück ist», betont Castagna. «Terenzano hat die letzten vier Jahre allein die Speedway-Aktivitäten in Italien auf seinen Schultern getragen. Da Lonigo jetzt zurück ist, bin ich sicher, dass sich unsere Disziplin dramatisch verbessern wird. Lass mich den neuen Lonigo-Bürgermeister Giacomello erwähnen, weil er alles möglich gemacht hat – die Strecke ist wieder offen. Es wäre gut, mehr Bürgermeister wie ihn auf der Welt zu haben, womit der Bahnsport in einer viel besseren Situation wäre.»

Bahnsport-Termine 2023:

Eisspeedway-Weltmeisterschaft:
28. Januar – Qualifikationsrunde – Örnsköldsvik (S)
18./19. März – Finale 1 & 2 – Inzell (D)
1. & 2. April – Finale 3 & 4 – Heerenveen (NL)* unter Vorbehalt

SGP-Qualifikation:
27. Mai – Qualifikation 1 – Zarnovica (SK)
27. Mai – Qualifikation 2 – Lonigo (I)
29. Mai – Qualifikation 3 – Abensberg (D)
29. Mai – Qualifikation 4 – Debrecen (H)
19. August – Challenge – Gislaved (S)

SGP2-Qualifikation:
20. Mai – Qualifikation 1 – Pardubitz (CZ)
20. Mai – Qualifikation 2 – Krsko (SLO)
20. Mai – Qualifikation 3 – Vojens (DK)

SGP3-Qualifikation:
12. Juli – Semifinale 1 & 2 – Västervik (S)

Flat-Track-WM:
noch offen – Finale 1 – noch offen
9. September – Finale 2 – Debrecen (H)
16. September – Finale 3 – Boves (I)
23. September – Finale 4 – Pardubitz (CZ)
7. Oktober – Finale 5 – Morizes (F)

Langbahn-WM:
18. Mai – Finale 1 – Herxheim (D)
17. Juni – Finale 2 – Ostrowo (PL)
13. Juli – Finale 3 – Marmande (F)
20. August – Finale 4 – Scheeßel (D)
2. September – Finale 5 – Morizes (F)
17. September – Finale 6 – Mühldorf (D)

24. Juni – Challenge – La Reole (F)
24. September – Langbahn der Nationen – Roden (NL)

Youth-Trophys:
8. Juli – Speedway Youth Trophy – Holsted (DK)
23. Juli – Track Racing Youth Trophy – Danzig (PL)


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Grosser verlässt die GP-Bühne

Mathias Brunner
Ende Juli 2022 stand fest: Sebastian Vettel wird seine Formel-1-Karriere beenden. Nun hat er in Abu Dhabi seinen letzten Grand Prix bestritten. Die Königsklasse verliert einen Mann mit Rückgrat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 01.12., 00:30, Eurosport 2
    Motorsport: Extreme E
  • Do.. 01.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
8