Mini Bike: Platzhirsche und Kopf-an-Kopf-Rennen

Von Andreas Gemeinhardt
ADAC Mini Bike Cup
Matyas Bilek: Titelfavorit Nummer 1 in der Einsteigerklasse

Matyas Bilek: Titelfavorit Nummer 1 in der Einsteigerklasse

Bei der dritten Veranstaltung des ADAC Mini Bike Cups in Harsewinkel haben die ersten Fahrer ihre Positionen in der Gesamtwertung schon gefestigt.

Matyas Bilek (10/Milovice) baute auf der 7,2 PS starken Honda NSR 50 seinen Vorsprung als Spitzenreiter in der Einsteigerklasse aus. Robin Jörger (Offenburg) fährt der Konkurrenz in der Wertung für die 8,2 PS-Viertakt Honda-Piloten davon. Ganz anders ist die Situation in der Nachwuchsklasse. Hier gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Martin Gbelec (10/Kurim) und Ryan van der Lagemaat (11/Culemborg).

Matyas Bilek hat den Durchbruch geschafft. Der Gesamt-Elfte von 2010 gewann in Harsewinkel zum dritten Mal in dieser Saison und holte ausserdem einen zweiten Platz. Christopher Kogelbauer (12/Langenfeld) erging es genauso. Er tauschte nach den zwei Läufen in der Einsteigerklasse auf dem Podest jeweils nur den Platz mit dem Tschechen. Durch diesen Erfolg ist er im Kreis der Titelfavoriten zurück. Beim Saisonauftakt in Oschersleben hatte Kogelbauer sogar in beiden Rennen triumphiert, musste aber bei der zweiten Saisonveranstaltung auf Grund technischer Probleme einen Nuller einstecken. Dadurch war er in der Tabelle vorübergehend vom ersten auf den vierten Rang abgerutscht.

In Abwesenheit ihres unmittelbaren Konkurrenten Matthias Meggle (10/Dietmannsried) wechselten sich Tim Georgi (10/Berlin) und Kevin Sieder (Wieselburg) in Harsewinkel auf den Plätzen 3 und 4 in den Rennen ab. Und Jennifer Küther (11/Heroldstatt) ist das erste Mädchen, das 2011 einen Punkt im ADAC Mini Bike sammelte. Bei der jungen Dame ist ein deutlicher Aufwärtstrend erkennbar. Bei der ersten Veranstaltung hatte sie auf der Honda NSR 50 die Qualifikationszeit noch nicht geschafft. In der Wertung der Einsteiger, welche die stärkere Honda NSF 100 einsetzen, gelang Robin Jörger zum zweiten Mal ein Doppelsieg. In der Tabelle hat der Südbadener bereits 30 Punkte Vorsprung auf Maximilian Sohnius (11/Hausham), der jeweils Zweiter wurde.

In der Nachwuchsklasse war das Feld in Harsewinkel sehr ausgeglichen besetzt. Martin Gbelec und Ryan van der Lagemaat teilten sich die Siege. Maurice Ullrich (11/Wörrstadt) blieb konstant Dritter in der Wertung. Das erste Rennwochenende ohne Sturz erlebte Sebastian Krog (13/Bonn). Seine Mechaniker hatten trotzdem Stress. In einer Nacht- und Nebel-Aktion mussten sie vor dem Training schnell einen Simmerring abdichten. Quelle: ADAC Presse.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
7DE