Jerez: Domi Aegerter auf Pole, Lukas Tulovic Dritter

Von Tim Althof
MotoE
Kann Domi Aegerter am Sonntag seinen ersten MotoE-Sieg feiern?

Kann Domi Aegerter am Sonntag seinen ersten MotoE-Sieg feiern?

Dynavolt Intact GP-Pilot Dominique Aegerter sicherte sich am Samstag in Jerez seine erste Pole-Position in der MotoE. Lukas Tulovic vom Tech3-Team kämpfte sich ebenfalls in die erste Startreihe, Platz 3.

Bei Temperaturen von über 35 Grad starteten die 17 MotoE-Piloten am Samstagnachmittag auf dem Circuito de Jerez im Süden Spaniens in die zweite E-Pole des Jahres. In der MotoE erhält jeder Fahrer einzeln die Chance eine schnelle Runde zu fahren, welche ausschlaggebend für die Startaufstellung zum Rennen über sechs Runden am Sonntag (10:05 Uhr) ist.

Dominique Aegerter dominierte mit seinem Energica-Bike das gesamte Wochenende und beendete jede Session in den Top-3. Mit einer Zeit von 1:48,158 min und mit einem Vorsprung von 0,267 Sekunden auf den aktuellen Champion Matteo Ferrari sicherte sich der Schweizer die Pole-Position. Zum Vergleich: Eric Granado holte vor einer Woche die Bestzeit im Qualifying in Jerez in 1:48,620 min.

Wie vor einer Woche stellte auch Lukas Tulovic sein Motorrad in die erste Startreihe für das Rennen. Der Eberbacher brannte eine perfekte Runde in den Asphalt und verlor auf den Spitzenreiter Aegerter nur 0,367 Sekunden. Er steigerte sich im Vergleich zu den Freien Trainings um zwei Zehntel. Der Sieger der letzten Woche, Eric Granado, wird das Rennen von Platz 4 starten, Fünfter wurde Jordi Torres aus Spanien.

Andalusien-GP, MotoE, Startaufstellung:

1. Dominique Aegerter, 1:48.158 min
2. Matteo Ferrari, + 0,267 sec
3. Lukas Tulovic, + 0,367
4. Eric Granado, + 0,418
5. Jordi Torres, + 0,585
6. Alejandro Medina, + 0,608
7. Alex de Angelis, + 0,705
8. Mattia Cassadei, + 0,739

9. Niccolo Canepa, + 1,048
10. Josh Hook, + 1,097

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 17:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Fr. 04.12., 17:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 17:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 18:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 04.12., 18:25, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 18:25, N-TV
    PS - Formel 1 - Bahrain II - Das 2. Freie Training
  • Fr. 04.12., 18:25, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Fr. 04.12., 18:25, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 18:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 04.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
5DE