MotoE: Dominique Aegerter dominiert bei Chaosrennen

Von Tim Althof
MotoE
Dynavolt Intact GP-Pilot Dominique Aegerter gewinnt beim Andalausien-GP das Rennen der MotoE-Klasse und übernimmt die Gesamtführung. Lukas Tulovic holt in einem durch Stürze beeinflussten Rennen Rang 6.

Vor einer Woche sicherte sich der Brasilianer Eric Granado den Sieg im ersten MotoE-Lauf des Jahres in Jerez. Domi Aegerter holte sein erstes Podium in der neuen Klasse. Eine Woche später, beim Grand Prix von Andalusien, ebenfalls in Jerez, gelang dem Intact GP-Fahrer sein erster Sieg.

Nachdem Aegerter am Samstag die Pole-Position holte, startete er am Sonntag stark in das Rennen über sechs Runden. In einem harten Kampf mit Alejandro Medina setzte sich Aegerter in Runde 3 vom Feld ab und gewann das Rennen mit einem Vorsprung von 2,6 Sekunden. Durch den Sieg übernahm der 29-Jährige die Führung in der Gesamtwertung.

Bereits in Runde 1 wurde es chaotisch. Eric Granado griff in der sechsten Kurve den Deutschen Lukas Tulovic (Tech3 E-Racing) auf Rang 4 an, dabei mussten beide weitgehen. Weiter hinten im Feld kollidierten Alessandro Zaccone und Tommaso Marcon, beide mussten das Rennen aufgeben. Tulovic musste sich auf Rang 9 einreihen und der Spitzengruppe hinterhereilen. In Runde 3 erwischte es Medina, der in Kurve 1 ausrutsche, aber unverletzt blieb.

Eric Granado übernahm anschließend die Verfolgung von Aegerter, musste aber in Runde 5 einen Dämpfer hinnehmen. Bei der Anfahrt auf Kurve 6 verbremste sich der Cup-Sieger des letzten Jahres, Matteo Ferrari, und rauschte dem Brasilianer ins Heck. Ferrari musste das Rennen aufgeben, Granado sicherte sich noch drei Zähler.

Hinter Aegerter feierten Jordi Torres und Mattia Casadei die ersten Podestplätze des Jahres. Lukas Tulovic setzte sich im Kampf gegen den ehemaligen 125-ccm-Weltmeister Mike di Meglio durch und wurde Sechster.

Andalusien-GP, MotoE, Rennergebnis:

1. Dominique Aegerter
2. Jordi Torres, + 2,688 sec
3. Mattia Casadei, + 3,759
4. Alex De Angelis, +4,484
5. Niccolo Canepa, + 4,537
6. Lukas Tulovic, + 5,980
7. Mike di Meglio, + 6,133
8. Josh Hook, + 6,513
9. Xavier Simeon, + 8,659
10. Xavier Cardelus, + 10,583

Andalusien-GP, MotoE, Stand nach 2 von 7 Rennen:

1. Dominique Aegerter, 41 Punkte
2. Jordi Torres, 30
3. Eric Granado, 28
4. Mattia Casadei, 27
5. Lukas Tulovic, 23
6. Matteo Ferrari, 20
7. Mike di Meglio, 15
8. Josh Hook, 15
9. Xavier Simeon, 15
10. Niccolo Canepa, 14

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 00:35, Eurosport
    ERC All Access
  • Di. 01.12., 02:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Di. 01.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
  • Di. 01.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 01.12., 05:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • Di. 01.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE