Marcel Schrötter: Hochzeitsbesuch und Gardasee-Ferien

Von Johannes Orasche
Moto2
Schrötter mit Mechaniker Wegscheider (links von ihm): Nach Platz 3 wieder ein Grund zum Feiern

Schrötter mit Mechaniker Wegscheider (links von ihm): Nach Platz 3 wieder ein Grund zum Feiern

Das deutsche Moto2-Ass Marcel Schrötter (Kalex) gönnt sich nach dem starken Auftritt beim Heim-GP auf dem Sachsenring eine Pause und fährt zur Hochzeit seines Mechanikers nach Südtirol.

Marcel Schrötter hat für das Dynavolt Intact GP Team in den ersten neun Rennen der Moto2-Saison 97 Punkte gesammelt. Der 26 Jahre alte Deutsche belegt somit punktgleich mit dem Spanier Jorge Navarro und VR46-Akademie-Mann Lorenzo Baldassarri den geteilten vierten WM-Rang. Auf den Spanier Augusto Fernández (3.) fehlen Schrötter nur fünf Zähler. Der schnelle Bayer vom Ammersee holte 2019 bereits drei Pole-Positions und stand bisher dreimal auf dem Podium.

Schrötter, der während der Saison extrem fleißig trainiert und nichts dem Zufall überlässt, gönnt sich in der Sommerpause jetzt ein paar freie Tage. Erste Station: Der Pflugdorfer reist am Wochenende mit Freunden aus der Rennszene nach Südtirol, wo er auch einen Teil seines Teams wieder trifft. Der Grund für Schrötters Aufenthalt ist höchst erfreulich: Sein Südtiroler Mechaniker Thomas Wegscheider (39) nutzt nämlich die Grand-Prix-Sommerpause und feiert am Samstag seine Hochzeit.

Schrötter wird nach der Party am Sonntag aber noch nicht sofort nach Deutschland zurückkehren. Der Blondschopf hat für die kommende Woche noch einige Tage Urlaub am Gardasee eingeplant. Dort wird einerseits entspannt, aber auch viel Sport getrieben. Rennsport ist dann für einige Tage aber definitiv kein Thema, denn seine Begleiter sind allesamt alte Freunde und Kumpels aus seiner Heimat Pflugdorf.

Moto2 Ergebnis, Sachsenring:

1. Alex Márquez. 2. Binder. 3. Schrötter. 4. Di Giannantonio. 5. Lüthi. 6. Fernandez. 7. Baldassarri. 8. Navarro. 9. Martin. 10. Marini. Ferner: 17. Folger. 20. Aegerter. 24. Tulovic.

WM-Stand nach 9 von 19 Rennen:

1. Alex Márquez 136. 2. Lüthi 128. 3. Fernandez 102. 4. Baldassarri 97. 5. Navarro 97. 6. Schrötter 97. Ferner: 19. Aegerter 12. 28. Tulovic 3. 30. Raffin 3.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 30.07., 14:15, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 30.07., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 30.07., 14:45, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Fr.. 30.07., 14:55, ServusTV Österreich
    Formula 1 Magyar Nagydíj 2021
  • Fr.. 30.07., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 30.07., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 30.07., 16:40, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr.. 30.07., 16:55, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr.. 30.07., 17:50, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr.. 30.07., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
2DE