Aron Canet: Fährt er Moto2-WM 2020 bei Red Bull-KTM?

Von Günther Wiesinger
Moto2

Aron Canet aus dem Max Racing Team stürmte auf dem Sachsenring vom 22. Startplatz auf den 3. Rang. 2020 wird er die Moto2-WM fahren. Vielleicht im Red Bull KTM Ajo-Team.

In den Jahren 2017 und 2018 begann der finnische Teambesitzer das KTM-Projekt in der Moto2-WM mit den Piloten Miguel Oliveira und Brad Binder, die im Vorjahr je drei GP-Siege feierten und in der WM-Tabelle auf den Rängen 2 und 3 landeten. In diesem Jahr tritt das Red Bull KTM Ajo-Team in der Moto2-WM mit den Piloten Brad Binder und Rookie Jorge Martin an, der 2018 auf Honda die Moto3-WM mit acht Siegen gewonnen hat und am Sonntag auf dem Sachsenring mit Rang 9 glänzte.

Der Südafrikaner Brad Binder (23) wird aber in die MotoGP-Klasse aufsteigen und 2020 in der Königsklasse für das Red Bull KTM-Tech3-Team antreten, als Teamkollege von Oliveira.

Also wird bei Ajo ein Platz neben Jorge Martin frei. Es macht den Anschein, als könnte diesen Platz der 19-jährige Spanier Aron Canet übernehmen, der bis zum Sachsenring-GP im Max Racing Team auf KTM die Moto3-WM angeführt hat.

Der vierfache GP-Sieger Canet führte in Hohenstein-Ernstthal Verhandlungen mit KTM und Ajo. Pit Beirer, Motorsport-Direktor von KTM, dementierte diese Gespräche nicht. «Ja, Aron Canet ist absolut ein Kandidat für unser Moto2-WM-Aufgebot», versicherte Beirer. «Denn immerhin hat er vor dem Sachsenring-GP die Moto3-Weltmeisterschaft noch angeführt...»

Nach dem Sieg von Marcos Ramirez (Honda) und Platz 2 von Dalla Porta liegt Canet in der WM 2 Punkte hinter Dalla Porta.

Teambesitzer Peter Öttl: «Uns war immer bewusst, dass wir Aron Canet nach einer Saison an die Moto2-WM verlieren werden.»

«Ich habe Canet in der Vergangenheit nicht gut gekannt, aber durch die Zusammenarbeit mit dem Team von Max Biaggi und Peter Öttl sind wir mit ihm zusammengewachsen», sagt Pit Beirer. «Wenn du einen Fahrer mal gut kennst und man miteinander durch die harten WM-Kämpfe geht, dann entsteht eine Verbindung, die man halten will. Deshalb haben wir den Wunsch, Aron in der Moto2 bei KTM zu behalten.»

Im Red Bull Tech3-Moto2-KTM-Team könnten 2020 statt Marco Bezzecchi und Philipp Öttl voraussichtlich Marco Bezzecchi und Hafizh Syahrin fahren. Und wenn Syahrin zu Petronas in die Moto2 geht, wäre auch dort ein Platz für Canet frei.

Moto3-WM-Stand nach 9 von 19 Rennen:

1. Dalla Porta 125. 2. Canet 123. 3. Antonelli 87. 4. Ramirez 78. 5. Arbolino 77. 6. McPhee 68. 7. Vietti 68. 8. Masia 65. 9. Kornfeil 52. 10. Toba 51. 11. Rodrigo 50. 12. Ogura 46. 13. Foggia 43. 14. Fernandez 41. 15. Migno 40.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 21.10., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 21.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 21.10., 19:20, ORF Sport+
    Erzbergrodeo 2019
  • Mi. 21.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 21.10., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 21.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 21.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 22:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 21.10., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE