Erste Moto2-Pole für Bezzecchi beim Andalusien-GP

Von Maximilian Wendl
Moto2
Der angeschlagene Marco Bezzecchi hat sich seine erste Moto2-Pole gesichert. Dahinter starten Sam Lowes und Enea Bastianini. Thomas Lüthi und Marcel Schrötter kommen von P9 und P10.

Marco Bezzecchi hat sein erste Pole-Position in der Moto2-Klasse geholt. Der Italiener profitierte unter anderem vom Windschatten seines Teamkollegen Luca Marini und umrundete den Circuito de Jerez-Àngel Nieto in 1:41,728 min. Überglücklich sagte Bezzecchi: «Das bedeutet mir eine ganze Menge. Es ist alles gut gelaufen und ich danke dem Team, der VR46-Academy und allen Helfern.»

Es war eine ganz enge Entscheidung um die besten Startplätze, denn die ersten fünf Fahrer trennen nicht einmal zwei Zehntel und insgesamt lagen 13 Piloten innerhalb von einer halben Sekunde.

Marini, der den ersten Grand Prix nach der Corona-Pause gewonnen hatte, geht von Startplatz 5 ins Rennen. Marcel Schrötter musste sich erst einmal über Q1 qualifizieren, hatte in Q2 dann einen Ausritt und startet von Rang 10. Sein Teamkollege Thomas Lüthi wurde auf seiner schnellsten Runde im Schlusssektor aufgehalten und steht eine Position davor.

Bei heißen 57 Grad auf dem Asphalt und 36 Grad Außentemperatur machte das Sky Racing Team VR46 von Beginn an mächtig Dampf. Wie schon in den Freien Trainings fleißig trainiert, spendeten sich Marini und der am Knöchel immer noch angeschlagene Bezzecchi gegenseitig Windschatten. Zeitweise schob sich Jorge Navarro, der am Ende die Qualifikation auf dem vierten Platz abschloss, dazwischen. Später kämpften sich noch Sam Lowes (P2) und Enea Bastianini, der Sieger von Q1, in die erste Startreihe.

Der von einem Sturz gebeutelte WM-Leader Tetsuta Nagashima hatte Probleme und musste ebenfalls einmal in die Auslaufzone. Der Kalex-Pilot aus Japan geht nur vom 14. Platz aus ins Rennen.

Im ersten Teil der Qualifikation verließen sich Bastianini, Xavi Vierge und Simone Corsi darauf, dass ihre vorgelegten Zeiten für Q2 reichen würden. Nur Schrötter ging in der Schlussphase noch einmal raus und auf Nummer sicher. Der 27-Jährige konnte sich aber nicht verbessern. Da ihn aber keiner der Rivalen verdrängen konnte, qualifizierte sich der Pilot des Liqui Moly Intact GP-Team für die Entscheidungsrunde. Im Vorfeld sagte Teammanager Jürgen Lingg bei «Servus TV»: «Marcel kann es besser. Er hat alles, was er dafür braucht und wir kriegen das schon irgendwie hin.»

Und irgendwie hat es ja dann auch geklappt, denn nur Stefano Manzi rückte Schrötter noch einmal auf die Pelle, überholen konnte Manzi den Deutschen aber nicht mehr. Eine weitere Enttäuschung musste Jesko Raffin hinnehmen. Der Schweizer landete von den 16 gestarteten Fahrern auf dem letzten Platz. Teamkollege Bo Bendseynder startet vom 24. Platz.

Andalusien-GP, Moto2, Q2

1. Bezzecchi, Kalex, 1:41,728 min
2. Lowes, Kalex, 1:41,765
3. Bastianini, Kalex, 1:41,845
4. Navarro, Speed Up, 1:41,860
5. Marini, Kalex, 1:41,882
6. Martin, Kalex, 1:41,957
7. Canet, Speed Up, 1:41,002
8. Bulega, Kalex, 1:42,087
9. Lüthi, Kalex, 1:42,107
10. Schötter, Kalex, 1:42,175
11. Di Giannantonio, Speed Up, 1:42,181
12.
Vierge, Kalex, 1:42,213
13. Pons, Kalex 1:42,224
14. Gardner, Kalex, 1:42,360
15. Nagashima, Kalex, 1:42,383
16. Baldassarri, Kalex, 1:42,599
17. Corsi, MV Agusta, 1:42,811
18. Ramirez, Kalex, 1:42,902

Die weitere Startaufstellung:
19. Manzi, MV Agusta, 1:42,217
20. Chantra, Kalex, 1:42,285
21. Dixon, Kalex, 1:42,310
22. Syahrin, Speed Up, 1:42,325
23. Fernandez, Kalex, 1:42,333
24. Bendsneyder, NTS, 1:42,505
25. Dalla Porta, Kalex, 1:42,576
26. Roberts, Kalex, 1:42,715
27. Garzo, Kalex, 1:42,727
28. Izdihar, Kalex, 1:43,060
29. Daniel, Kalex, 1:43,422
30. Raffin, NTS, 1:43,688

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 25.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 25.11., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 25.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 09:40, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 25.11., 09:45, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 25.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 25.11., 10:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 25.11., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
6DE