Aragón: Bezzecchi wirft Sieg weg - Lowes freut es

Von Maximilian Wendl
Moto2
Sam Lowes gewinnt zum zweiten Mal nacheinander

Sam Lowes gewinnt zum zweiten Mal nacheinander

Sam Lowes profitiert von den Stürzen von Fabio Di Giannantonio und Marco Bezzecchi und erbt den Sieg in Aragón. Marcel Schrötter hat große Probleme und wird 15. Teamkollege Thomas Lüthi kommt nicht über P12 hinaus.

Geschichte wiederholt sich: Wie schon in Le Mans vor einer Woche profitiert Sam Lowes von einem Sturz eines Fahrerkollegen. Diesmal wirft Marco Bezzecchi den Sieg in der Schlussphase weg und Lowes gewinnt nach 2016 zum zweiten Mal in der Moto2-Klasse in Aragón. Die Gesamtführung übernimmt Enea Bastianini, da der bisherige Spitzenreiter Luca Marini ebenfalls stürzte. Dementsprechend gab es für das VR46 Racing-Team eine Nullnummer.

Personallage: Es fehlt Aron Canet, der am Finger operiert wurde. Er wird von Xavi Cardelus ersetzt. Außerdem verpasst der Schweizer Jesko Raffin den GP. Xavi Vierge und Fabio Di Giannantonio gehen angeschlagen ins Rennen.

Vor dem Start: In den bisherigen Moto2-Rennen war die Pole-Position ein wichtiger Schritt in Richtung Rennsieg. Nur drei Mal gelang es Fahrern, die nicht von P1 starteten, den Sieg dort einzufahren. Außerdem gab es in zehn GP neun unterschiedliche Sieger. Vom aktuellen Fahrerfeld hat nur Sam Lowes bisher in der mittleren Klasse in Aragón gewonnen (2016).

Start: Marco Bezzecchi kommt super weg und übernimmt die Führung. Sam Lowes ist Zweiter. Jorge Navarro ist der Pechvogel. Er hat bei seinem Sturz in der ersten Kurve Glück, dass alle folgenden Fahrer um den Speed Up-Piloten herum kommen. Er nimmt den GP abgeschlagen wieder auf.

Runde 1: Fabio Di Giannantonio kommt an Sam Lowes vorbei, Der WM-Führende Luca Marini ist Sechster, Lüthi auf 12 und Schrötter ist 22. Der Sieger des Starts ist Somkiat Chantra, der acht Plätze nach vorne braust.

Runde 2: Luca Marini stürzt und ist - Stand jetzt - die WM-Führung los. Ausgang Kurve 14 ist für ihn der GP beendet.

Runde 4: Bezzecchi ist der virtuelle Gesamtführende. Im Rennen beträgt sein Vorsprung 0,2 sec auf Lowes. Dahinter folgen Di Giannantonio, Jorge Martin, Jake Dixon und Enea Bastianini.

Runde 5: Navarro fährt nun doch wieder in die Box. Er gibt auf. An der Spitze scheint Bezzecchi P1 zu verwalten.

Runde 7: Das Führungstrio hat eine Sekunde Vorsprung auf Jorge Martin, der seinerseits 1,1 sec vor Bastianini und Jake Dixon liegt. Die Lücke auf den Siebten Ramirez beträgt schon über drei Sekunden.

Runde 8: Fabio Di Giannantonio ist neuer Zweiter. Marcel Schrötter liegt außerhalb der Punkte auf P18. Sein Rückstand auf Bezzecchi beträgt 14 Sekunden.

Runde 10: Fabio Di Giannantonio übernimmt P1. Die ist er aber schnell wieder los, da er eine Runde später in Turn 2 die Kontrolle über das Vorderrad verliert und stürzt. Bezzecchi ist wieder vorne.

Runde 15: Bezzecchi und Lowes setzen sich von Bastianini - der neuer Dritter ist - und Martin ab. Der Abstand beträgt fast zwei Sekunden.

Runde 16: Martin hat Probleme mit den Reifen, schlägt aber trotzdem kurzzeitig zurück. Bastianini fährt dann aber wieder vorbei. Wegen des Zweikampfs vergrößert sich der Rückstand. Thomas Lüthi ist auf P13 zurückgefallen. Schrötter immer noch außerhalb der Punkte auf 16.

Runde 19: Bisher gab es nur zwei «track limits»-Warnungen. Die gab es für Chantra und Cardelus. Bezzecchi scheint derweil die Spitze wieder zu verwalten. 0,8 sec dahinter folgt Lowes.

Runde 20: Bezzecchi wirft den sicher geglaubten Sieg weg. Auch ihm wird Kurve 2 zum Verhängnis. Lowes übernimmt P1. Martin Zweiter. Ihm folgt Bastianini.

Runde 21: Lowes gewinnt nach Le Mans auch Aragón 1. Bastianini wird noch Zweiter und holt sich die WM-Führung. Schrötter holt noch einen Punkt als 15.

Aragón, Moto2, Rennergebnis

1. Lowes, Kalex
2. Bastianini, Kalex, + 4,195 sec
3. Martin, Kalex, + 4,340
4. Dixon, Kalex, + 9,298
5. Gardner, Kalex, + 14,765
6. Ramirez, Kalex, + 15,130
7. Garzo, Kalex, + 15,192
8. Roberts, Kalex, 17,024
9. Nagashima, Kalex, + 19,000
10. Corsi, MV Agusta, + 20,206
11. Fernandez, Kalex, + 22,661
12. Lüthi, Kalex, + 22,692
13. Pons, Kalex, + 22,995
14. Manzi, MV Agusta, + 23,301
15. Schrötter, Kalex, + 23,989

WM-Gesamtwertung: 1. Bastianini 155 Punkte. 2. Lowes 153. 3. Marini 150. 4. Bezzecchi 130. 5. Martin 95. 6. Nagashima 79. 7. Roberts 74. 8. Gardner 72. 9. Lüthi 72. 10. Schrötter 61.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 23.10., 18:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Fr. 23.10., 19:10, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Fr. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 23.10., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 23.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 23.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE