WM-Dritter Sam Lowes (Kalex): Viele Nörgler überzeugt

Von Johannes Orasche
Moto2
Daumen hoch bei Sam Lowes

Daumen hoch bei Sam Lowes

Moto2-Haudegen Sam Lowes (Marc VDS) darf auf eine außergewöhnliche und sehr erfolgreiche Rennsaison 2020 zurückblicken – der 30-jährige Brite ist endlich wieder zurück.

Marc VDS-Ass Sam Lowes zeigte eine beeindruckende zweite Saisonhälfte in der Moto2-Klasse und fuhr in einem Furioso in Le Mans und beim Aragón-Doppel drei Rennsiege hintereinander ein. Insgesamt stand er 2020 sieben Mal auf dem Podest. Dabei war er beim Auftaktrennen in Losail aufgrund einer Schulterverletzung noch zum Zuschauen verdammt. Der WM-Titel blieb dem Supersport-Weltmeister von 2013 wegen der Nachwirkungen seines Trainingssturzes von Valencia verwehrt.

Unter brutalen Schmerzen in der rechten Hand fuhr Lowes beim Saisonfinale in Portimão immerhin noch auf Platz 3. Neun Zähler fehlten ihm auf den WM-Titel, dies wäre mit einem Sieg zu bewerkstelligen gewesen. Auf der Piste waren es 3,8 Sekunden auf Premieren-Sieger Remy Gardner.

Der Kalex-Pilot Lowes hat harte Jahre hinter sich, vor allem nach dem Pannen-Jahr bei Aprilia in der MotoGP-WM 2017. Danach lief es auch in der Moto2-Klasse nicht mehr. Jetzt kam der Blondschopf aus Lincoln zurück wie ein Phönix.

«Es war für mich wichtig, in diesem Jahr wieder meinen Speed zu finden, konstant zu sein und wieder vorne mitzufahren. Ich wollte so zeigen, was ich drauf habe – und das habe ich auch», schilderte Lowes.

«Im Leben wird man immer Leute haben, die gutes und die schlechtes über einen sagen», ist sich der 30-jährige Brite bewusst. Aber ich habe in diesem Jahr vielen bewiesen, dass sie falsch liegen, und das ist ein großartiges Gefühl.»

Lowes bekräftigt: «Ich habe selbst immer an mich geglaubt. Zum Glück gab es auch andere Leute – inklusive Marc [Van der Straten] – die auch an mich geglaubt haben.»

Moto2-WM, Endstand nach 15 Rennen:

1. Bastianini 205 Punkte. 2. Marini 196. 3. Lowes 196. 4. Bezzecchi 184. 5. Martin 160. 6. Gardner 135. 7. Roberts 94. 8. Nagashima 91. 9. Schrötter 81. 10. Vierge 79. 11. Lüthi 72. 12. Baldassarri 71. Ferner: 28. Aegerter 4.

Team-WM:

1. Sky Racing Team VR46, 380 Punkte. 2. Estrella Galicia 0,0 Marc VDS 267. 3. Red Bull KTM Ajo, 251. 4. Italtrans Racing Team 210. 5. Liqui Moly Intact GP 153. 6. ONEXOX TKKR SAG Team 135. 7. Flexbox HP 40, 134. 8. Tennor American Racing 131. 9. Petronas Sprinta Racing 123. 10. MB Conveyors Speed-up Racing 40. 11. Openbank Aspar Team 40. 12. Federal Oil Gresini 37.

Marken-WM:

1. Kalex 375. 2. Speed up 118. 3. MV Agusta 32. 4. NTS 22.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 03.08., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 03.08., 12:55, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di.. 03.08., 13:10, Motorvision TV
    High Octane
  • Di.. 03.08., 13:40, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di.. 03.08., 13:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di.. 03.08., 14:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di.. 03.08., 14:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di.. 03.08., 15:00, RTL
    Die Superhändler - 4 Räume, 1 Deal
  • Di.. 03.08., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 03.08., 16:15, Motorvision TV
    Bike World 2021
» zum TV-Programm
3DE