Sam Lowes (Kalex): Folgt auf Meilenstein der Titel?

Von Johannes Orasche
Moto2
Sam Lowes

Sam Lowes

Moto2-Ass Sam Lowes hat den WM-Titel 2020 nur knapp verpasst und für den Rennsport in Grossbritannien Geschichte geschrieben.

Marc VDS-Kalex-Fahrer Sam Lowes verpasste den WM-Titel in der Moto2-Kategorie in der abgelaufenen Saison nur um neun Punkte gegen den Italiener Enea Bastianini (Italtrans). Der mittlerweile 30-jährige Brite aus Lincoln fuhr trotz der Nachwirkungen einer Verletzung von Valencia beim WM-Finale in Portimão ein heroisches Rennen, das er nach zwischenzeitlicher Führung auf Platz 3 beendete.

Lowes, früher als Bruchpilot verschrien,  ist 2020 zu einem echten Muster an Konstanz geworden. Nach einem Rückstand von 32 Zählern kämpfte er sich nach Saison-Halbzeit an die Spitze der WM. Lowes fuhr fünf mal in Folge auf das Podium und gewann in dieser Phase drei Rennen (Le Mans, Valencia 1 und 2) hintereinander. 

Somit schloss Lowes an die Serie von Landsmann Rodney «Rod» Gould aus dem Jahr 1972 an. Der Yamaha-Star schaffte damals in der 250er-WM sechs Podiumsplatzierungen in Folge und wurde ebenfalls WM-Dritter. 1970 hatte Gould die 250er-WM als Yamaha-Werkspilot gewonnen.

Wie Weltmeister Enea Bastianini stand Lowes 2020 insgesamt sieben Mal auf dem Podium. Lowes hätte sich zum ersten britischen Champion in der mittleren Klasse seit Phil Read im Jahr 1971 krönen können. Lowes hält gesamt in seiner Karriere bei sechs Moto2-Siegen.

Die Reflexion des Golf-Fans aus Lincoln fällt daher klar aus: «Ich bin stolz auf mich. Ich bin oft konservativ gefahren», schildert Lowes. Sein Nachsatz: «Der Druck war kein Problem, ich wäre happy gewesen, wenn ich diesen Druck schon vor zwei Jahren hätte.»

Übrigens: Die ersten Moto2-Tests werden im März stattfinden. Wegen des derzeit rauen Wetters in seiner Heimat absolviert Lowes im Moment vornehmlich Ergometer-Einheiten.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 10.05., 23:30, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di.. 11.05., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2010 Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di.. 11.05., 00:20, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Di.. 11.05., 01:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 11.05., 01:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Di.. 11.05., 02:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Spanien 2021: Die Analyse, Highlights aus Barcelona
  • Di.. 11.05., 02:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 11.05., 04:15, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Di.. 11.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 11.05., 05:15, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Spanien 2021
» zum TV-Programm
2DE