Marcel Schrötter (7.): «Sehr anspruchsvolle Strecke»

Von Leon Schüler
Marcel Schrötter am Freitag auf dem Sachsenring

Marcel Schrötter am Freitag auf dem Sachsenring

Das Team Liqui Moly Intact GP und Marcel Schrötter feiern am Wochenende den Heim-GP am Sachsenring. Tag 1 in Hohenstein-Ernstthal ist für die Moto2-Klasse Geschichte, Schrötter landete in den Top-10.

Die Anspannung vor dem Heimrennen am Sachsenring war Marcel Schrötter kaum anzumerken. Am Donnerstag nahm er noch beim Pre-Event auf kleinen Elektrobikes teil, der Freitag stand dann ganz im Zeichen der Rennvorbereitung. Am Sonntag wird Schrötter als einziger deutscher Pilot in der Moto2-Klasse am Start stehen. Seine Ziele sind hoch, doch die Präparation seiner Kalex muss ideal vonstatten gehen.

«Es war ein guter erster Tag», berichtete der Bayer am Freitagnachmittag im Interview. «Man hat immer Sorgen, wenn man in ein Wochenende startet, wenn das Gefühl von Anfang an nicht passt. Gerade auf dem Sachsenring kann es dann sehr schwierig werden. Wir sind aber ziemlich schnell auf gute Zeiten gekommen, ich habe mich relativ wohl gefühlt. Am Morgen waren wir am Ende zwar nur Elfter, aber ich war einer der wenigen, die keine Reifen gewechselt haben. Das macht hier sehr viel aus.»

Schrötter betonte: «Wir konnten bereits einiges in Richtung Rennen und Rennreifen erarbeiten. Im zweiten Training konnte ich mit den neuen Reifen mehr herausholen. Es war okay, aber in Sektor zwei muss ich noch Zeit finden, da verliere ich zu viel. In den anderen Abschnitten bin ich konkurrenzfähig. Wir müssen analysieren, warum ich mich da so schwertue.»

«Es ist wichtig, viel zu trinken und sich auszuruhen. Wir sind alle fit, schlussendlich leidet jeder gleich», sagte der WM-Siebte. «Es ist eine sehr anspruchsvolle Strecke, wenn das Wetter dann sehr heiß wird, ist es nochmal schwieriger. Wir müssen ruhig und locker bleiben. Wenn es geht, versuche ich mich zu entspannen.» Der 29-Jährige verlor sechs Zehntel auf Augusto Fernandez an der Spitze.

Moto2, Sachsenring, kombinierte Zeiten nach FP2 (17. Juni):

1. Augusto Fernandez, Kalex, 1:24,023 Min
2. Pedro Acosta, Kalex, + 0,470 sec
3. Termin Aldeguer, Boscoscuro, + 0,478
4. Sam Lowes, Kalex, + 0,534
5. Jake Dixon, Kalex, + 0,577
6. Marcos Ramirez, MV Agusta, + 0,598
7. Marcel Schrötter, Kalex, + 0,610
8. Alonso Lopez, Boscoscuro, + 0,620
9. Lorenzo Dalla Porta, Kalex, + 0,658
10. Joe Roberts, Kalex, + 0,673
11. Aron Canet, Kalex, + 0,686
12. Albert Arenas, Kalex, + 0,751
13. Filip Salac, Kalex, + 0,759
14. Jorge Navarro, Kalex, + 0,772
15. Cameron Beaubier, Kalex, + 0,909
16. Tony Arbolino, Kalex, + 1,035

Ergebnis FP1, Sachsenring (17. Juni):

1. Augusto Fernández, Kalex, 1:24,222 min
2. Lopez, Boscoscuro, + 0,421 sec
3. Canet, Kalex, + 0,487
4. Salac, Kalex, + 0,560
5. Arenas, Kalex, + 0,620
6. Beaubier, Kalex, + 0,710
7. Lowes, Kalex, + 0,713
8. Acosta, Kalex, + 0,848
9. Dixon, Kalex, + 0,877
10. Aldeguer, Boscoscuro, + 0,886
11. Schrötter, Kalex, + 0,997
12. Navarro, Kalex, + 1,103
13. Gonzalez, Kalex, + 1,120
14. Ramirez, MV Agusta, + 1,236

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.09., 15:05, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mi.. 28.09., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2006: Großer Preis von San Marino
  • Mi.. 28.09., 16:30, Motorvision TV
    Gearing Up 2022
  • Mi.. 28.09., 17:00, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
  • Mi.. 28.09., 18:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM MX of Nations
  • Mi.. 28.09., 18:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
  • Mi.. 28.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 28.09., 20:00, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Mi.. 28.09., 22:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM MX of Nations
  • Mi.. 28.09., 23:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM MX of Nations
» zum TV-Programm
7AT