Pedro Acosta: Oberschenkelbruch im Training

Von Nora Lantschner
Pedro Acosta wird in Assen fehlen

Pedro Acosta wird in Assen fehlen

Rückschlag für Moto2-Rookie Pedro Acosta und das Red Bull KTM Ajo Team: Das 18-jährige Supertalent brach sich am Dienstag den linken Oberschenkel.

In Mugello löste Pedro Acosta Marc Márquez als jüngsten Moto2-Sieger ab, am Sonntag jubelte der Rookie über Platz 2 auf dem Sachsenring. Nun steht dem Moto3-Weltmeister des Vorjahres eine längere Pause bevor, weil er sich bei einem Trainingsunfall offenbar mit dem Motocross-Bike vor der Abreise nach Assen verletzte.

«Pedro Acosta stürzte am Dienstagvormittag während eines Trainings und brach sich den linken Oberschenkel», teilte sein Red Bull KTM Ajo Team in der Nacht über die sozialen Netzwerke mit. Am heutigen Mittwoch wird der 18-jährige Spanier in Barcelona operiert.

Weitere Informationen sollen nach erfolgtem Eingriff veröffentlicht werden.

Fahrer-WM Stand nach 10 von 20 Grand Prix:

1. Vietti 133 Punkte. 2. Ogura 125. 3. A. Fernandez 121. 4. Canet 116. 5. Arbolino 95. 6. Roberts 89. 7. Schrötter 88. 8. Acosta 75. 9. Chantra 66. 10. Dixon 60. 11. Navarro 58. 12. Lowes 51. 13. Arenas 45. 14. Bendsneyder 44. 15. Beaubier 40. 16. Aldeguer 32. 17. Gonzalez 32. 18. Alcoba 31. 19. Lopez 25. 20. Baltus 15. 21. Dalla Porta 10. 22. Manzi 9. 23. Salac 8. 24. Fenati 7. 25. Rodrigo 6. 26. Zaccone 6. 27. Ramirez 5. 28. Kubo 4. 29. Kelly 3. 30. Pasini 1.

Konstrukteurs-WM:
1. Kalex 250 Punkte. 2. Boscoscuro 47. 3. MV Agusta 5. 

Team-WM:
1. Red Bull KTM Ajo 196 Punkte. 2. Idemitsu Honda Team Asia 191. 3. Flexbox HP40 174. 4. Elf Marc VDS Racing 146. 5. Mooney VR46 Racing 133. 6. Liqui Moly Intact GP Team 119. 7. GASGAS Aspar Team 105. 8. Italtrans Racing 99. 9. MB Conveyors Speed up 64. 10. Pertamina Mandalika SAG 50. 11. Yamaha VR46 Master Camp 45. 12. American Racing 43. 13. RW Racing GP 15. 14. Gresini Racing 14. 15. MV Agusta Forward 5.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen: Der grösste Gegner ist nicht Ferrari

Mathias Brunner
Der Niederländer Max Verstappen liegt nach dem sechsten Saisonsieg überlegen in WM-Führung. Aber der 26-fache GP-Sieger hat Respekt vor seinem gefährlichsten Hindernis auf dem Weg zum zweiten Titel.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 27.06., 13:25, Motorvision TV
    On Tour
  • Mo.. 27.06., 14:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 27.06., 15:00, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Mo.. 27.06., 15:20, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mo.. 27.06., 15:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Mo.. 27.06., 16:45, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2022
  • Mo.. 27.06., 17:15, Motorvision TV
    Tour European Rally 2022
  • Mo.. 27.06., 17:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 27.06., 19:05, Motorvision TV
    Australian Offroad Championship 2022
  • Mo.. 27.06., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
3AT