Silverstone: Skinner-Debüt & Biesiekirski-Comeback

Von Tim Althof
Beim nächsten Moto2-GP auf der legendären Rennstrecke in Silverstone werden zwei Fahrer dabei sein, die nicht zum normalen Aufgebot zählen. Piotr Biesiekirski und Rory Skinner sorgen für Abwechslung.

Piotr Biesiekirski ist kein Unbekannter in der Motorrad-Weltmeisterschaft. Der Pole fährt seinen zweiten GP in diesem Jahr. Seit 2020 hat er bereits elf Rennen in der Moto2-Klasse bestritten, doch er kam noch nicht über den 21. Rang im Rennen hinaus. Auf dem 5,900 km langen Kurs in England wird der 20-Jährige für den seit Mugello verletzten Gabriel Rodrigo als Ersatzfahrer auf der Kalex des Pertamina Mandalika SAG Teams sitzen.

«Ich glaube, dass jeder Fahrer davon träumt, auf solch einem legendären Kurs wie Silverstone zu fahren. Es wird eine neue Herausforderung für mich, denn ich habe nie zuvor eine Runde auf der Strecke gefahren. Es ist eine der anspruchsvollsten Strecken im MotoGP-Kalender», betonte Biesiekirski, der 2022 hauptsächlich in der Moto2-EM unterwegs ist. «Zunächst muss ich die Strecke lernen, zugleich aber auch ein Arbeitsprogramm absolvieren, um das beste Set-up für das Rennen zu erhalten.»

Sein Debüt in der Weltmeisterschaft gibt der Engländer Rory Skinner. Der 20-Jährige fährt 2022 bei den British Superbikes, wo er nach 15 von 33 Rennen auf Gesamtplatz 4 liegt. Bisher hat er mit seiner Kawasaki vier Podestplätze erzielt. 2020 wurde er Britischer Supersport-Meister mit zehn Siegen in zwölf Rennen. 2015 bis 2017 war er im Red Bull MotoGP Rookies Cup unterwegs, er holte sich in Jerez einen Sieg.

In Silverstone und am Red Bull Ring wird er vom American Racing Team als dritter Fahrer in der Moto2-Klasse eingesetzt. «Ich freue mich wirklich sehr, endlich auf einem Moto2-Bike Rennen zu fahren. Es wird wirklich schön, vor meinen heimischen Fans mein erstes Moto2-Rennen beim Grand Prix von Großbritannien zu erleben», freute sich Skinner.

«Es ist eine unglaubliche Möglichkeit für mich und etwas, dass ich mir schon immer gewünscht habe», so der BSB-Pilot. «Im Grand Prix zu fahren war schon immer mein Ziel, seitdem ich mit dem Rennen fahren begonnen habe. Endlich bekomme ich zwei Wildcards, das ist Wahnsinn.»

Fahrer-WM Stand nach 11 von 20 Grand Prix:
1. Vietti 146 Punkte. 2. A. Fernandez 146. 3. Ogura 145. 4. Canet 116. 5. Arbolino 104. 6. Roberts 97. 7. Schrötter 88. 8. Dixon 76. 9. Acosta 75. 10. Chantra 69. 11. Navarro 66. 12. Bendsneyder 55. 13. Lowes 51. 14. Arenas 45. 15. Beaubier 40. 16. Gonzalez 39. 17. Aldeguer 37. 18. Lopez 35. 19. Alcoba 33. 20. Baltus 16. 21. Salac 14. 22. Dalla Porta 10. 23. Manzi 9. 24. Fenati 7. 25. Rodrigo 6. 26. Zaccone 6. 27. Ramirez 5. 28. Kubo 4. 29. Kelly 3. 30. Pasini 1.

Konstrukteurs-WM:
1. Kalex 275 Punkte. 2. Boscoscuro 57. 3. MV Agusta 5.

Team-WM:
1. Red Bull KTM Ajo 221 Punkte. 2. Idemitsu Honda Team Asia 214. 3. Flexbox HP40 178. 4. Elf Marc VDS Racing 155. 5. Mooney VR46 Racing 146. 6. Inde GASGAS Aspar Team 121. 7. Liqui Moly Intact GP Team 121. 8. Italtrans Racing 107. 9. MB Conveyors Speed up 79. 10. Pertamina Mandalika SAG 61. 11. Yamaha VR46 Master Camp 52. 12. American Racing 43. 13. Gresini Racing 20. 14. RW Racing GP 16. 15. MV Agusta Forward 5.


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 29.09., 09:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 29.09., 09:25, Sky Comedy
    Ricky Bobby - König der Rennfahrer
  • Do.. 29.09., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.09., 11:45, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do.. 29.09., 12:10, Motorvision TV
    Classic
  • Do.. 29.09., 14:25, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 29.09., 14:55, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Do.. 29.09., 15:00, ORF Sport+
    FIA WEC 2022: 6 Stunden, Highlights aus Fuji
  • Do.. 29.09., 15:25, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Do.. 29.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
3AT