Dominique Aegerter (19.): «Vertrauen fehlt»

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Wie SPEEDWEEK.com-Leser bereits wissen, wird Dominique Aegerter auch 2014 für das Team Technomag carXpert antreten. In Aragón geht der Schweizer von Startplatz 19 in das Moto2-Rennen.

Suter-Pilot Dominique Aegerter stürzte zehn Minuten vor dem Ende des Qualifyings und wird daher nur von Startplatz 19 in das Rennen der Moto2-Klasse gehen. Doch es gab auch gute Nachrichten für den Schweizer. Sein Arbeitgeber für 2014 steht seit dem Aragón-GP fest, denn der 22-Jährige wird im Team Technomag carXpert bleiben.

«Positiv ist, dass ich nun weiß, was ich 2014 tun werde. Aber sonst bin ich natürlich bitter enttäuscht von der Qualifikation», räumte Aegerter nach dem Zeittraining ein. «Zwischen Samstagmorgen und -nachmittag haben wir zwar einige Verbesserungen gefunden, aber es hat nicht gereicht. Mir fehlt mehr als eine Sekunde auf die Bestzeit, das ist zu viel. Ich habe Mühe, das für diese Strecke nötige Vertrauen zu finden. Deshalb bin ich gestürzt.»

Aegerters unterste Erwartungsgrenze sind trotz allem die Top-10: «Der 19. Startplatz ist eine schwierige Aufgabe, aber wenn man die Abstände nach vorne betrachtet, sollte ich doch einige Gegner bezwingen können, im schlimmsten Fall sollten es so die Top-10 werden. Aber so ist es unserer Klasse: Wer vorne mitspielen will, bei dem muss alles passen. Und wir haben hier in Aragón bisher die richtige Lösung noch nicht gefunden.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 23.01., 19:15, Motorvision TV
    Goodwood Revival 2019
  • Sa. 23.01., 20:05, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Sa. 23.01., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 20:50, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Sa. 23.01., 21:00, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Sa. 23.01., 21:40, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Sa. 23.01., 22:30, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Sa. 23.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Sa. 23.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
8DE