Almeria-Test: Pons, Tech3, Gresini und AGR bleiben

Von Günther Wiesinger
Moto2
Wegen des schlechten Wetters verlängerten einige Moto2-Teams die Testfahrten in Almeria auf Freitag. Auch Schrötter und Folger bleiben.

Weil die Asphalttemperatur wegen des eisigen Winds auf 4 Grad sank, verzichteten die MotoGP-2- und Moto3-Teams auch am gestrigen Donnerstag auf dem Circuito de Almeria auf weitere Probefahrten. «Es wäre für die Fahrer zu gefährlich gewesen», erklärte Dynavolt Intact-Cheftechniker Jürgen Lingg. «Ausserdem hat es am Nachmittag wieder angefangen zu regnen», ergänzte Sandro Cortese.

Das Dynavolt-Team musste deshalb die Erprobung des neuen HM-Schaltautomats auf 6. Februar 2014 verschieben. Lingg: «Die Techniker von HM haben uns zugesichert, dass sie auch zum nächsten Test hierher kommen. Es sind am Donnerstag ein paar Piloten rausgefahren, aber es ist keiner unter 1:45 min gefahren. Bei solchen Rundenzeiten kannst du eh nichts vergleichen. Deshalb haben wir eingepackt und treten wie geplant am Freitag den Heimflug an.»

Die Teams von Pons (Viñales, Salom), Tech3 (Schrötter, Mariñelarena), AGR (Folger, Axel Pons) und Gresini (Siméon, Baldassarri) entschlossen sich deshalb, den Test erst am heutigen Freitag abzuschliessen.

Für das Team Federal Oil Gresini Moto2 spulte am Donnerstag keine Runde ab, am Mittwoch hatte sich Siméon für ein paar Runden auf die nasse Piste gewagt.

Für heute ist für den Belgier (er fuhr 2013 eine Kalex bei SAG) ein ausführlicher Vergleich zwischen den Suter-MMX2-Maschinen von 2013 und 2014 geplant. Und für den bisherigen Moto3-Piloten Lorenzo Baldassari geht es in erster Linie darum, sich mit der neuen 600er-Klasse anzufreunden und Runden abzuspulen.

«Schade, dass wir am Donnerstag nicht zum Fahren kamen», erklärte Teambesitzer Fausto Gresini. «Leider ist die Piste nie aufgetrocknet, die niedrigen Temperaturen von 5 Grad verschlimmerten die Situation. Aber die Vorhersage für Freitag war gut. Deshalb haben wir uns zum Bleiben entschieden. Wir müssen so viele Daten wie möglich sammeln. Und wir möchten Baldassarri unbedingt eine weitere Fahrgelegenheit vor der Winterpause geben.»

Die Zeiten von Almeria am Dienstag, 26. November

Moto2
1. Maverick Viñales (E), Kalex, 1:36,740 min
2. Jordi Torres (E), Suter, 1:37,102
3. Xavier Siméon (B), Suter, 1:37,379
4. Sandro Cortese (D), Kalex, 1:37,412
5. Julián Simón (E), Kalex, 1:37,588
6. Alex Mariñelarena (E), Tech3, 1:37,713
7. Simone Corsi (I), FTR, 1:37,846
8. Takaaki Nakagami (J), Kalex, 1:37,955
9. Luis Salom (E), Kalex, 1:38,030
10. Jonas Folger (D), Kalex, 1:38,442
11. Marcel Schrötter (D), Tech3, 1:38,523
12. Axel Pons (E), Kalex, 1:38,546
13. Azlan Shah (MAL), Kalex, 1:38,695
14. Lorenzo Baldassarri (I), Suter, 1:38,700
15. Mattia Pasini (I), FTR, 1:39, 324
16. Jesko Raffin (CH), Kalex, 1:39,990

Moto3
1. Alex Rins (E), Honda, 1:41,300
2. Alex Márquez (E), Honda, 1:41,4123
3. Arthur Sissis (AUS), Mahindra, 1:41,740
4. Marcos Ramirez (E), Honda, 1:42,697
5. Miguel Oliveira (P), Mahindra, 1:42,763
6. John McPhee (GB), FTR-Honda, 1:42,814
7. Zulfahmi Khairuddin (MAL), FTR-Honda. 1:43,547
8. Alexis Masbou (F), Honda, 1:43,794

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 08:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 08:35, Motorvision TV
    High Octane
  • Do. 03.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE