Sandro Cortese in Almeria: Wetterpech, jetzt Urlaub!

Von Günther Wiesinger
Moto2
Almeria: Sandro Cortese Cortese sass nur am Dienstag auf der Kalex

Almeria: Sandro Cortese Cortese sass nur am Dienstag auf der Kalex

Kalex-Pilot Sandro Cortese sollte in Almeria noch einen neuen HM-Schaltautomat testen, doch das Wetter spielte ihm einen Streich.

Jürgen Lingg, Technischer Direktor des deutschen Dynavolt Intact GP-Teams, wollte seinem Schützling Sandro Cortese bei Regen, Kälte und Wind in Almeria am Mittwoch und Donnerstag keine zusätzlichen Testrunden zumuten.

«Das ist mir bei dieser Kälte zu gefährlich», stellte Lingg am Donnerstagnachmittag fest, nachdem das Thermometer noch nicht über 5 Grad geklettert war. «Deshalb sind ja auch alle Teams frühzeitig am Einpacken gewesen...»

Nur das Pons-Team mit Maverick Viñales, Luis Salom sowie die Moto2-Teams von Jonas Folger (AGR) und Marcel Schrötter (Tech3) wollen noch einen Tag bleiben und abwarten, ob sich am Freitag das Wetter bessert.

Cortese bestritt die WM-Saison 2013 wie alle anderen Spitzenteams mit dem japanischen TSR-Schaltautomat, den Marc Márquez letztes Jahr bis zum Motegi-GP benützt und entwickelt hat.

Für Almeria hatte Jürgen Lingg einen Schaltautomat der südafrikanischen Firma HM mitgebracht. «Dieses Fabrikat haben die meistens Teams eingesetzt, bevor alle auf TSR umgestiegen sind», erklärte Lingg. «Jetzt haben die HM-Techniker ihr Produkt weiterentwickelt. Du musst es nicht mehr selber programmieren. Das macht dieses Gerät selber. Wen du das nicht manuell erledigen musst, ist es sicher zuverlässiger. Ich schätze, das HM-Material ist jetzt besser als das von TSR. Leider hatten wir keine Gelegenheit, es auf trockener Fahrbahn zu probieren. Dabei ist extra ein HM-Techniker nach Almeria gekommen...»

Übrigens: Sandro Cortese fliegt am Montag mit Freundin Anna zwei Wochen nach Thailand. Am 19. Dezember lässt er sich Platte und sieben Schrauben aus dem rechten Unterarm (Bruch beim Brünn-GP) entfernen.

Und von 23. bis 26. Januar 2014 wird Cortese auf dem Circuito de Almeria fahren. Dann herrscht zwar für die Moto2-Piloten Testverbot. Aber der WM-Zwanzigste wird eine Honda CBR 600RR mitbringen statt seiner Kalex, das ist erlaubt. Mit der Moto2-Kalex wird Cortese ab 6. Februar wieder in Almeria testen.

Der Moto2-WM-Dritte Tito Rabat (drei Saisonsiege) hat sogar ein Motorhome im Almeria-Paddock stehen und dreht im Winter fast jede Woche einmal mit einer präparierten Serien-600er in Almeria seine Runden.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 14:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 16:10, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Sa. 05.12., 16:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 16:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 16:35, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Sa. 05.12., 17:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
  • Sa. 05.12., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 05.12., 17:35, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 05.12., 17:45, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Sa. 05.12., 17:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
7DE