Marc VDS: Franco Morbidelli 2016 neben Márquez

Von Günther Wiesinger
Da Tito Rabat in die MotoGP-WM aufsteigt, suchte Marc VDS Racing einen neuen Moto2-Teamkollegen für Alex Márquez. Es handelt sich um Franco Morbidelli.

Was SPEEDWEEK.com bereits beim Brünn-GP vor zweieinhalb Wochen angekündigt hat, ist jetzt fix: Franco Morbidelli, momentan nach einem Motocross-Unfall wegen eines Schien- und Wadenbeinbruchs ausser Gefecht, ersetzt in der Moto2-Saison 2016 den Spanier Esteve «Tito» Rabat im belgischen Estrella Galicia 0,0 Marc VDS Racing Team.

Marc VDS gewann in der Moto2-WM 2014 mit Tito Rabat und Mika Kallio zehn der 18 Rennen und möchte trotz der MotoGP-Beteiligung auch in der Mittelgewichtsklasse weiter eine wichtige Rolle spielen.

Morbidelli ist 21 Jahre alt, liegt in der Moto2-WM in seiner zweiten Saison an achter Stelle und glänzte 2015 in Indianapolis mit seinem ersten Podestplatz – Rang 3.

Da der letztjährige Moto3-Weltmeister Alex Márquez, zuletzt in Silverstone auf Platz 4 und in der WM schon Zehnter, bei Marc VDS einen Moto2-Vertrag für 2016 hat, können die Belgier wieder mit einem schlagkräftigen Fahrerduo rechnen.

Morbidelli ist bisher die Nummer 1 bei Italtrans, Ex-Marc-VDS-Pilot Kallio ist dort sein Teamkollege, liegt aber in der WM nur an zwölfter Stelle.

«Es ist richtig, Morbidelli wird 2016 bei uns fahren»m bestätigte Marc VDS-Teamprinzipal Michael Bartholemy in England gegenüber SPEEDWEEK.com. «Aber wir werden das erst offiziell verlautbaren, wenn er sich von seinen Verletzungen erholt hat.»

Marc VDS wollte 2016 in der MotoGP-WM wieder mit Scott Redding aufmarschieren, doch Sponsor Estrella Galicia 0,0 und HRC machten sich für den aktuellen Moto2-Weltmeister Tito Rabat (26) stark. HRC möchte auch Jack Miller zu Marc VDS bringen, aber dem Honda-MotoGP-Rennstall von Bier-Milliardär Marc van der Straten (VDS) fehlt ein zweiter Teamplatz.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 16.10., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 16.10., 16:00, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 16.10., 16:05, N24
    Making of: Pirelli-Reifen
  • Sa.. 16.10., 16:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Sa.. 16.10., 16:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Sa.. 16.10., 16:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Sa.. 16.10., 17:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway of Nations
  • Sa.. 16.10., 17:00, N24
    Einstieg in den Motorsport - Kampf um jeden Zentimeter
  • Sa.. 16.10., 17:20, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 16.10., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
3DE