Moto3

Dringend gesucht: Moto3-Siegfahrer für Saison 2020

Von Günther Wiesinger - 07.09.2019 06:41

Wegen der hurtigen Klassenwechsel Richtung Moto2 gelten Topfahrer in der Moto3-WM als Mangelware. «Es gibt mehr Topteams als Spitzenfahrer», weiß Teamchef Peter Öttl.

Teambesitzer Peter Öttl beklagt das knappe Angebot von Topfahrern in der Moto3-Weltmeisterschaft, zumal die vier Siegfahrer Romano Fenati, Aron Canet, Lorenzo Dalla Porta und Marcos Ramirez nach dieser Saison in die Moto2-Klasse aufsteigen. Da etliche Topfahrer schon neue Moto3-Verträge unterschrieben haben wie zum Beispiel Arbolino, Rodrigo, Foggia und Masia, wird die Fahrersuche immer mühseliger. Öttl: «In der Moto2-WM ist es umgekehrt. Dort gibt es mehr Topfahrer als aussichtsreiche Plätze in konkurrenzfähigen Teams.» Das Problem für Öttl und Teampartner Max Biaggi: Das Duo braucht dringend zwei vielversprechende Fahrer für das neue Husqvarna-Moto3-Werksteam.

Erstaunlich ist die Performance des Leopard-Honda-Teams: Es gewann 2015 den Titel mit Danny Kent, 2017 mit Joan Mir – und 2019 könnte Lorenzo Dalla Porta den dritten Titel für das Team des Luxemburger Bauunternehmers Flavio Becchia erobern.

Die Sky VR46-Truppe trennt sich von Dennis Foggia und sucht noch einen talentierten Fahrer als Teamkollegen für Celestino Vietti. Der ehemalige Mugello-Sieger Andrea Migno, auch er fuhr schon im Sky-Team, bietet sich überall an.

Red Bull Ajo KTM-Team (2012 Moto3-Titelgewinn mit Cortese, 2016 mit Brad Binder) wartet auf einen zweiten Fixplatz. Can und Deniz Öncü waren bisher bei Ajo vorgesehen, aber anstelle eines der beiden 16-jährigen Zwillinge könnte auch Rookies-Cup-Leader Carlos Tatay dort Unterschlupf finden.

Das Bester Capital-Dubai-KTM-Team von Fiorenzo Caponera zieht sich nach 20 Jahren nach dieser Saison aus der WM zurück.

Das Moto3-Startfeld 2020

Red Bull Tech3 KTM: Carlos Tatay? Kunii? Acosta?
SKY Racing Team VR46: ???, Celestino Vietti (KTM)
Estrella Galicia 0,0: Sergio Garcia, Alonso Lopez (Honda)
Redox PrüstelGP: Jason Dupasquier? Migno? (KTM)
VNE Snipers: Tony Arbolino, Filip Salac (Honda)
Petronas Sprinta: John McPhee, Khairul Idham Pawi (Honda)
Kömmerling Gresini: Gabriel Rodrigo, Riccardo Rossi (Honda)
BOE Skull Rider Mugen Race: Kazuki Masaki, Jakub Kornfeil (KTM)
SIC 58 Squadra Corse: Niccolò Antonelli?, Tatsuki Suzuki (Honda)
Sama Qatar Angel Nieto: Raul Fernandez, Tatay? Arenas? (KTM)
Honda Team Asia: Kaito Toba, Al Ogura (Honda)
CIP Green Power: Darryn Binder, ??? (KTM)
Leopard Racing: Dennis Foggia, Jaume Masia (Honda)
Sterilgarda Max Racing Team: ???, ??? (Husqvarna)
Red Bull KTM Ajo: Can Oncü?, Deniz Öncü? Carlos Tatay? (KTM)
Reale Avintia Arizona 77: Stefano Nepa (KTM)

Das Moto3-Startfeld 2019

Bester Capital Dubai: Jaume Masia, Andrea Migno (KTM)
SKY Racing Team VR46: Dennis Foggia, Celestino Vietti (KTM)
Estrella Galicia 0,0: Sergio Garcia, Alonso Lopez (Honda)
Redox PrüstelGP: Filip Salac, Jakub Kornfeil (KTM)
VNE Snipers: Tony Arbolino, Romano Fenati (Honda)
Petronas Sprinta Racing: John McPhee, Ayumu Sasaki (Honda)
Kömmerling Gresini: Gabriel Rodrigo, Riccardo Rossi (Honda)
BOE Skull Rider Mugen: Kazuki Masaki, Makar Yurchenko (KTM)
SIC 58 Squadra Corse: Niccolò Antonelli, Tatsuki Suzuki (Honda)
Sama Qatar Angel Nieto: Raul Fernandez, Albert Arenas (KTM)
Honda Team Asia: Kaito Toba, Al Ogura (Honda)
CIP Green Power: Darryn Binder, Tom Booth-Amos (KTM)
Leopard Racing: Marcos Ramirez, Lorenzo Dalla Porta (Honda)
Sterilgarda Max Racing Team: Aron Canet (KTM)
Red Bull KTM Ajo: Can Oncü (KTM)
Reale Avintia Arizona 77: Stefano Nepa (KTM)

Silverstone-Podest: Arbolino, Sieger Ramirez und WM-Leader Dalla Porta © Fitti Weisse Silverstone-Podest: Arbolino, Sieger Ramirez und WM-Leader Dalla Porta

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 20.02., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 23:15, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Do. 20.02., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 20.02., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 00:30, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - OTR SuperSprint 1. Lauf
Fr. 21.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Fr. 21.02., 05:15, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
106