Ex-GP-Pilot Stefano Bianco (34) tödlich verunglückt

Von Mario Furli
Moto3
Archivbild: 2007 trat Stefano Bianco in denselben Farben wie Andrea Iannone an

Archivbild: 2007 trat Stefano Bianco in denselben Farben wie Andrea Iannone an

Ein Verkehrsunfall riss Stefano Bianco am Mittwoch aus dem Leben. Der frühere WM-Pilot der Klasse 125 ccm und ehemalige Teamkollege von Andrea Iannone wurde nur 34 Jahre alt.

Der ehemalige GP-Fahrer Stefano Bianco verstarb am Mittwoch unweit seiner Heimatstadt Chivasso bei einem Verkehrsunfall. Der Italiener, der nur 34 Jahre alt wurde, war übereinstimmenden Medienberichten zufolge auf einer Honda CBR600 unterwegs, als ein entgegenkommendes Fahrzeug abbog und dabei die Vorfahrt missachtete. Der Frontalzusammenstoß mit einem nachfolgenden Auto wurde Bianco zum Verhängnis.

Bianco gab sein Debüt in der Motorrad-WM beim Australien-GP im Jahr 2000 auf Phillip Island im Alter von nur 15 Jahren und zwei Tagen. Zwischen 2000 und 2008 bestritt Bianco insgesamt 53 Grand Prix in der Klasse 125 ccm; zwei siebte Plätze (Le Mans und Barcelona 2002) waren seine persönliche Bestleistung.

Unter anderem war Bianco 2007 der Teamkollege von Andrea Iannone im WTR No Alcol Team. Die Nachricht des tragischen Unfalltods erschütterte den Aprilia-Werksfahrer: «Wir haben uns 2007 eine Box geteilt, wir waren Teamkollegen und Rivalen… Du bist mir als unverfälschter und echter Kerl in Erinnerung geblieben. Ich umarme dich fest, ich bin erschüttert. Ruhe in Frieden.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 26.09., 18:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Sa. 26.09., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Sa. 26.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 26.09., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 26.09., 20:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Das Rennen
  • Sa. 26.09., 20:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 26.09., 21:05, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 26.09., 21:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 26.09., 22:25, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Sa. 26.09., 22:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE