Maximilian Kofler: «Doppelte Vorfreude auf Spielberg»

Von Nora Lantschner
Moto3
Brünn lief für Max Kofler nicht nach Wunsch, die Aussicht auf Spielberg macht aber wieder gute Laune

Brünn lief für Max Kofler nicht nach Wunsch, die Aussicht auf Spielberg macht aber wieder gute Laune

Nach einem Sturz im Brünn-GP blickt Maximilian Kofler, Österreichs einziger WM-Stammfahrer, schon auf die zwei Grand Prix auf dem Red Bull Ring von Spielberg voraus.

Ein Ausfall beendete das vierte Saisonrennen von Maximilian Kofler in der Moto3-Weltmeisterschaft beim Großen Preis der Tschechischen Republik vorzeitig. Der junge Oberösterreicher rutschte zur Rennmitte in der ersten Kurve über sein Vorderrad und landete im Kiesbett.

«Ich habe vorne überbremst in der ersten Kurve und dann klappte das Vorderrad ein. Es ist mir zum Glück aber nichts passiert», seufzte der KTM-Pilot aus dem Team CIP Green Power. «Das ganze Wochenende hatte ich einfach kein Gefühl am Vorderrad», erklärte der 19-jährige Attnang-Puchheimer.

In seinem insgesamt achten WM-Start musste Kofler den ersten Ausfall hinnehmen. «Jetzt heißt es, das Wochenende schnell abhaken und auf das nächste Rennen blicken», fügte er an. Denn gleich an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden gastiert der WM-Zirkus nun auf dem Red Bull Ring von Spielberg.

«Es ist natürlich sehr schade, dass es keine Zuschauer geben wird in der Steiermark. Es war immer ein schönes Gefühl, wenn du weißt, dass 200.000 dir die Daumen drücken und dir zujubeln, wenn du in der Auslaufrunde um die Strecke fährst», blickte Kofler mit ein bisschen Wehmut auf seine nächsten Einsätze voraus. «Auf der anderen Seite bleibt es das Heimrennen und ist ein absolutes Highlight für mich. Und dadurch, dass wir an zwei Wochenenden in Spielberg sind, ist die Vorfreude doppelt.»

Der Motorrad-GP-Kalender 2020 (Stand 10.8.)

08. März: Doha/Q (ohne MotoGP)
19. Juli: Jerez (GP von Spanien)
26. Juli: Jerez (GP von Andalusien)
09. August: Brünn (GP von Tschechien)
16. August: Spielberg (GP von Österreich)
23. August: Spielberg (GP der Steiermark)
13. September: Misano (GP San Marino e Della Riviera di Rimini)
20. September: Misano (GP Emilia Romagna e Della Riviera)
27. September: Barcelona-Catalunya (GP Catalunya)
11. Oktober: Le Mans (GP von Frankreich)
18. Oktober: Aragón (GP von Aragonien)
25. Oktober: Aragón (GP von Teruel)
08. November: Valencia (GP von Europa)
15. November: Valencia (GP Comunitat Valenciana)
22. November: Portimão (GP Portugal)

Ersatzlos gestrichen:
22. März: Buriram/TH
19. April: Termas de Río Hondo/AR
31. Mai: Mugello/I
21. Juni: Sachsenring/D
28. Juni: Assen/NL
12. Juli: KymiRing/FIN
30. August: Silverstone/GB
18. Oktober: Motegi/J
25. Oktober: Phillip Island/AUS
01. November: Sepang/MAL
15. November: Texas/USA

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 25.09., 11:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 11:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 12:15, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 25.09., 12:55, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 25.09., 12:55, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 25.09., 13:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 13:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 13:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 13:55, N-TV
    PS - Formel 1: Russland - Das 2. Freie Training
  • Fr. 25.09., 13:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2020
» zum TV-Programm
7DE