Goodwood: Christian Horner ersetzt Sebastian Vettel

Pedro Acosta: Titelgewinn auf der Lieblingsstrecke?

Von Maximilian Wendl
Pedro Acosta will sich in Portugal zum Weltmeister krönen

Pedro Acosta will sich in Portugal zum Weltmeister krönen

Pedro Acosta kämpft gegen Dennis Foggia um den WM-Titel in der Moto3-Klasse. Der Italiener ist zwar formstärker, aber Acosta sieht sich in Portimao gut vorbereitet. Der Grund: Der Kurs gehört zu seinen Lieblingsstrecken.

Pedro Acosta hat in Portimao die zweite Chance, sich vorzeitig zum Weltmeister zu krönen. Der Moto3-Fahrer geht als Spitzenreiter in das Grand-Prix-Wochenende an der Algarve und sagt im Vorfeld: «Das werden die letzten beiden Rennen der Saison sein, aber auch die letzten beiden Rennen für mich in der Moto3-Klasse. Ich sehe diesen Läufen mit großer Begeisterung entgegen und möchte Spaß haben. Wir haben zuletzt gut gearbeitet, aber wir müssen weiter hart arbeiten, wenn wir die Saison mit einem guten Gefühl beenden wollen.»

Zur Erinnerung, es gibt verschiedene Szenarien, wonach es für Acosta zum Titel reichen würde:

- Acosta gewinnt.
- Acosta Zweiter wird und Foggia nicht auf dem Podest steht.
- Acosta als Dritter das Podium komplettiert und Foggia höchstens auf P5 landet.
- Acosta auf P4 ankommt und Foggia nicht über Rang 8 hinauskommt.
- Acosta Fünfter wird und Foggia nicht besser als Zehnter ist.
- Acosta als Sechster ins Ziel kommt und Foggia die Top-10 verpasst.
- Acosta auf P7 landet und Foggia höchstens Zwölfter wird.
- Acosta Achter wird und Foggia nicht mehr als P13 schafft.
- Acosta auf Platz 9 ankommt, Foggia höchstens auf P14.
- Acosta Zehnter wird und Foggia nur einen Punkt holt.
- Acosta auf P11 landet und Foggia ohne Punktgewinn bleibt.

Die Formkurve spricht für Verfolger Dennis Foggia, der den Rückstand auf 21 Zähler verkürzen konnte. Acosta, der beim ersten Rennen in Portugal gewann, sieht sich aber vor dem 17. Grand Prix der Saison gut vorbereitet: «Ich fahre gut auf dieser Strecke und in der Vergangenheit haben wir hier starke Leistungen gezeigt. Man kann sagen, dass es meine Lieblingsstrecke ist. Außerdem haben wir in diesem Jahr mehrere Tage mit dem Team an der Algarve gearbeitet. Wir haben eine Menge Daten. Daher denke ich, dass wir an diesem Wochenende gut abschneiden können.»

Teamkollege Jaume Masia stand in Misano ebenfalls auf dem Podest und beendete dadurch eine Durststrecke. Er kümmert sich nicht um den WM-Kampf, sondern peilt in der Gesamtwertung Rang 3 an. Da Konkurrent Sergio Garcia fehlen wird und Romano Fenati und Co. hinter Masia liegen, hat er eine gute Ausgangslage. «Das Ziel für den Großen Preis der Algarve ist es, so konkurrenzfähig zu sein wie beim letzten Wettbewerb. Wenn wir hart pushen, werden wir Erfolg haben. Der Schlüssel zu einem guten Ergebnis in Portugal wird sein, vom ersten Freien Training am Freitag an hart zu arbeiten. Wir werden versuchen, schnell eine gute Basisabstimmung für unser Motorrad zu finden, die es uns erlaubt, uns auf unsere Pace und die Vorbereitung auf das Rennen zu konzentrieren», erklärt Masia die Herangehensweise.

Über allem steht aber der Kampf um den Titel und das Duell zwischen Acosta und Foggia.

Moto3-Stand Fahrer-WM (nach 16 von 18 Rennen):

1.Acosta 234 Punkte. 2. Foggia 213. 3. Garcia 168. 4. Masia 155. 5. Fenati 147. 6. D. Binder 136. 7. Antonelli 129. 8. Guevara 105. 9. Sasaki 104. 10. Migno 90. 11. D. Öncü 84. 12. Alcoba 72. 13. McPhee 72. 14. Suzuki 69. 15. Toba 64. 16. Rodrigo 60. 17. Nepa 53. 18. Salac 52. 19. Yamanaka 47. 20. Artigas 39. 21. R. Rossi 29. 22. Tatay 28. 23. Dupasquier 27. 24. R. Fernandez 23. 25. Kunii 15. 26. Kofler 10. 27. Bartolini 7. 28 Izdihar 4. 29. Azman 3. 30. Holgado 1.

Marken-WM:
1. KTM 328 Punkte. 2. Honda 315. 3. GASGAS 235. 4. Husqvarna 153.

Team-WM:
1. Red Bull KTM Ajo 389 Punkte (Teamweltmeister 2021). 2. Gaviota GASGAS Aspar Team 273. 3. Leopard Racing 252. 4. Petronas Sprinta Racing 211. 5. Red Bull KTM Tech3, 188. 6. Sterilgarda Max Racing Team 170. 7. Avintia Esponsorama 164. 8. Indonesian Racing Gresini 132. 9. Rivacold Snipers Team 125. 10. CarXpert PrüstelGP 91. 11. BOE Owlride 82. 12. CIP Green Power 75. 13. SIC58 Squadra Corse 69. 14. Honda Team Asia 19.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP: Sind böse Streithähne die besseren Helden?

Von Michael Scott
Nie gab es in der MotoGP so viele Sieganwärter wie heute. Im Gegensatz dazu hatte das «Goldene Zeitalter» ihre wenigen Helden, die alle zu Legenden wurden. Was ist uns lieber?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 14.07., 18:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 14.07., 19:30, ORF Sport+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 20:15, ORF Sport+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 20:15, Sport1
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 14.07., 22:00, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So. 14.07., 22:30, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 14.07., 23:00, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So. 14.07., 23:55, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Mo. 15.07., 00:05, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Superenduro World Championship
» zum TV-Programm
5