Garcia & Guevara dominieren: Wer kann GASGAS stoppen?

Von Leon Schüler
Guevara und Garcia sind 2022 eine Macht

Guevara und Garcia sind 2022 eine Macht

Izan Guevara fuhr als erster über den Zielstrich beim Moto3-Rennen in Mugello am Sonntag, doch weil er in der letzten Runde neben die Strecke kam, erbte sein GASGAS-Teamkollege Sergio Garcia die 25 Zähler.

Das GASGAS-Team von Jorge «Aspar» Martinez erlebt im ersten Teil der Moto3-Saison 2022 ein besonderes Wochenende nach dem anderen. Mit Sergio Garcia und Izan Guevara fahren gleich beide Piloten um den Weltmeisterschaftstitel. Das Rennen in Mugello hätte knapper nicht enden können.

Obwohl Guevara den Zielstrich als erster überquerte, feierte auf dem Podium ganz oben sein Teamkollege Garcia. Durch ein «track limits»-Vergehen im letzten Sektor der Rennstrecke von Mugello, erhielt Guevara eine Strafe. Garcia holte damit seinen dritten Saisonsieg, er baute seine Führung in der Gesamtwertung auf 28 Punkte aus. Der 17-jährige Guevara liegt auf Rang 2 der Tabelle.

«Ich bin wirklich glücklich. Für mich lief es im letzten Jahr in Mugello nicht gut. Es war damals ein schwieriges Rennen, denn auf dieser Strecke zu gewinnen ist wirklich nicht einfach. Ich bin überglücklich, dass ich dieses Ergebnis erzielt habe», jubelte Garcia nach dem Rennen am Sonntag.

«Ich sah, dass Izan die «track limits» überfahren hatte, ich habe versucht ihn in der letzten Kurve zu überholen. Ich wollte dieses Erfolg unbedingt», fasste der 19-jährige Spanier zusammen. Für ihn war es der siebte Sieg in seiner WM-Karriere.

Guevara entgegnete seiner Strafe mit Motivation für den nächsten GP in Katalonien. «Mein drittes WM-Podium in Folge, das freut mich sehr. Wir haben wichtige Punkte für die Weltmeisterschaft gesammelt. Dieser Doppelsieg ist großartig für das Team», betonte der Spanier. «Im letzten Sektor bin ich leider leicht neben die Streckenbegrenzung gekommen. Ich bin zwar mit der Pace im Rennen zufrieden, aber beim nächsten Rennen in Barcelona werde ich noch mehr Druck machen.»

Moto3-Ergebnis, Mugello (29. Mai):

1. Garcia, GASGAS, 20 Rdn in 39:43,214 min
2. Guevara*, GASGAS
3. Suzuki, Honda, + 0,012 sec
4. Migno, Honda, + 0,137
5. Yamanaka, KTM, + 0,234
6. Riccardo Rossi, Honda, + 0,999
7. Ortolá, KTM, + 5,387
8. Bartolini, KTM, + 5,477
9. Bertelle, KTM, + 5,480
10. Adrian Fernández, KTM, + 5,747
11. Muñoz, KTM, + 5,751
12. Kelso, KTM, + 5,989
13. Aji, Honda, + 6,109
14. Fellon, Honda, + 12,643
15. Deniz Öncü, KTM, + 16,689

*= ein Platz nach hinten («track limits» in der letzten Runde)

Moto3-Fahrer-WM nach 8 von 20 Grand Prix:

1.Garcia 137 Punkte. 2. Guevara 109. 3. Masia 95. 4. Foggia 95. 5. Sasaki 75. 6. Migno 71. 7. Deniz Öncü 71. 8. Suzuki 54. 9. Tatay 52. 10. Yamanaka 43. 11. Riccardo Rossi 42. 12. Toba 37. 13. Artigas 37. 14. Moreira 34. 15. Holgado 28. 16. Ortolá 23. 17. Bartolini 21. 18. Kelso 18. 19. McPhee 15. 20. Odgen 14. 21. Bertelle 13. 22. A. Fernandez 13. 23. Nepa 8. 24. Munõz 5. 25. Aji 5. 26. Fellon 5.

Konstrukteurs-WM:

1. GASGAS 165 Punkte. 2. KTM 134. 3. Honda 132. 4. Husqvarna 86. 5. CFMOTO 71.

Team-WM:

1. GASGAS Aspar Team 246 Punkte. 2. Leopard Racing 149. 3. Red Bull KTM Ajo 123. 4. Sterilgarda Husqvarna Max Racing 90. 5. CFMOTO Racing PrüstelGP 89. 6. Red Bull KTM Tech3, 84. 7. MT Helmets – MSI 77. 8. Rivacold Snipers 71. 9. CIP Green Power 55. 10. SIC58 Squadra Corse 47. 11. QJMotor Avintia Racing 34. 12. Angeluss MTA Team 31. 13. Vision Track Racing Team 14. 14. BOE Motorsports 5. 15. Honda Team Asia 5.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 16.08., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:38, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:40, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Di.. 16.08., 07:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 09:00, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di.. 16.08., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 16.08., 12:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 16.08., 14:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 16.08., 15:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Di.. 16.08., 16:20, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2022
» zum TV-Programm
7AT