Pechsträhne für Dennis Foggia: Tear-Off und Kettenrad

Von Mario Furli
Ein verzweifelter Dennis Foggia: Die Kette war vom Ritzel gesprungen

Ein verzweifelter Dennis Foggia: Die Kette war vom Ritzel gesprungen

Dennis Foggia war als großer Moto3-Titelanwärter in die Saison gestartet, nach dem Catalunya-GP liegt er aber bereits 55 Punkte zurück. Denn der Leopard-Honda-Pilot fiel zweimal in Folge unglücklich aus.

Dennis Foggia ging als WM-Leader in die Europa-Rennen, nach Austin gelang ihm aber kein Podestplatz mehr. Zuletzt schrieb der Vizeweltmeister des Vorjahres sogar zwei Nuller in Serie. In der WM-Tabelle rutschte er damit auf Rang 4 zurück, der Rückstand auf GASGAS-Werksfahrer Sergio Garcia ist nach 9 von 20 Rennen auf 55 Punkte angewachsen.

Dabei sah es für Foggia zweimal gut aus. Am Sonntag fuhr er in Montmeló von der Pole-Position los und kämpfte in der Spitzengruppe, bis er in der siebten Runde plötzlich in Kurve 10 ausrollte.

Der Frust war große beim Leopard-Honda-Piloten: «Ich habe keine Worte, um zu beschreiben, wie ich mich fühle. Wir hatten alles, um den Sieg zu holen oder auf dem Podest zu stehen. Als ich versuchte, meine Gegner zu überholen, fühlte ich aber etwas Merkwürdiges und realisierte, dass ich ein Problem mit dem Kettenrad hatte.»

«Wir müssen die zwei jüngsten Rennen vergessen und es auf dem Sachsenring erneut versuchen», ergänzte Foggia. Denn erst eine Woche zuvor war dem 21-jährigen Italiener beim Heimrennen in Mugello ein noch ungewöhnlicheres Malheur passiert: Er stürzte zur Halbzeit des Rennens in Führung liegend bei Casanova-Savelli und war untröstlich. Später wurde ihm klar: «Ich bin gestürzt, weil ich über eine Tear-Off-Scheibe gefahren und ausgerutscht bin.»

Moto3-Ergebnis, Montmeló (5. Juni):

1. Guevara, GASGAS, 21 Rdn in 38:22,351 min
2. Muñoz, KTM, + 1,975 sec
3. Suzuki, Honda, + 1,985
4. Garcia, GASGAS, + 2,036
5. Öncü, KTM, + 2,752
6. Tatay, CFMOTO, + 3,134
7. McPhee, Husqvarna, + 3,341
8. Masia, KTM, + 3,633
9. Adrian Fernández, KTM, + 5,285
10. Artigas, CFMOTO, + 5,555
11. Riccardo Rossi*, Honda, + 7,626
12. Kelso, KTM, + 9,215
13. Bertelle, KTM, + 11,325
14. Ogden, Honda, + 11,379
15. Toba, KTM, + 24,644

*= 3-Sekunden-Strafe (Long-Lap-Penalty nicht absolviert)

Moto3-Fahrer-WM nach 9 von 20 Grand Prix:

1.Garcia 150 Punkte. 2. Guevara 134. 3. Masia 103. 4. Foggia 95. 5. Deniz Öncü 82. 6. Sasaki 75. 7. Migno 71. 8. Suzuki 70. 9. Tatay 62. 10. R. Rossi 47. 11. Artigas 43. 12. Yamanaka 43. 13. Toba 38. 14. Moreira 34. 15. Holgado 28. 16. Muñoz 25. 17. McPhee 24. 18. Ortolá 23. 19. Kelso 22. 20. Bartolini 21. 21. A. Fernandez 20. 22. Bertelle 16. 23. Odgen 16. 24. Nepa 8. 25. Aji 5. 26. Fellon 5.

Konstrukteurs-WM:
1. GASGAS 190 Punkte. 2. KTM 154. 3. Honda 148. 4. Husqvarna 95. 5. CFMOTO 81.

Team-WM:
1. GASGAS Aspar Team 284 Punkte. 2. Leopard Racing 165. 3. Red Bull KTM Ajo 131. 4. CFMOTO Racing PrüstelGP 105 5. Red Bull KTM Tech3, 102. 6. Sterilgarda Husqvarna Max Racing 99. 7. MT Helmets – MSI 77. 8. Rivacold Snipers 71. 9. CIP Green Power 60. 10. SIC58 Squadra Corse 52. 11. QJMotor Avintia Racing 37. 12. Angeluss MTA Team 31. 13. BOE Motorsports 25. 14. Vision Track Racing Team 16. 15. Honda Team Asia 5.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 03.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:17, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:24, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:37, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:44, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:52, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 07:16, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3