KTM und Husqvarna: Setup mit dem Smartphone

Von Rolf Lüthi
Motocross
Mit einer neuen App und einer Connectivity-Unit können die Viertakter der KTM SX-F-Baureihe und die Motocross-Modelle von Husqvarna mit dem Smartphone individuell abgestimmt werden.

Zeitgleich bringen die Schwestermarken KTM und Husqvarna neu eine Connectivity-Unit auf den Markt, die an den Lenkerböcken verschraubt und einfach in den Kabelbaum eingestöpselt wird. Mit den Apps myKTM bzw. myHusqvarna, verfügbar für iOS und Android, kann über eine Bluetooth-Verbindung mit dem Smartphone auf die Motorsteuerung der Viertakt-Crossmodelle zugegriffen werden.

Einmal verbunden, wird das Motorrad der virtuellen Garage hinzugefügt und die in den Abschnitten «Motor» und «Federung» aufgelisteten Anpassungen und Empfehlungen können schnell umgesetzt werden.

Unter dem Engine-Reiter können die Parameter des Motors auf die individuellen Bedürfnisse, das Terrain oder die Bedingungen eingestellt werden. Mittels Schiebereglern ist es möglich, wichtige Parameter wie Motorbremswirkung, Gasannahme, Traktionskontrolle oder Launch-Control anzupassen.

Mit Hilfe des Untermenus «Federung» gibt die App über grafisch aufbereitete und intuitive Menüs Empfehlungen zur Fahrwerkseinstellung. Dank des Durchhang-Assistenten und der Empfehlungen ist das Einstellen des Motorrads auf kompakte, schlammige oder sandige Untergründe kein Rätselraten mehr.

Joachim Sauer, KTM Senior Product Manager Offroad: «Unsere Arbeit geht weiter und in der nahen Zukunft wollen wir die Nutzungsmöglichkeiten von myKTM erweitern und die App auch für andere Modelle in der KTM Offroad-Baureihe verfügbar machen.» Damit ist verraten, dass bei KTM an einem ähnlichen elektronischen Werkzeug für den Enduroeinsatz bereits gearbeitet wird.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 13.06., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 13.06., 06:16, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 13.06., 06:24, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 13.06., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 13.06., 06:47, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 13.06., 07:00, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • So.. 13.06., 07:05, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 13.06., 07:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 13.06., 07:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 13.06., 07:27, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE