Joël Robert: Motocross-Parade als letzte Ehre

Von Johannes Orasche
Motocross
Die vielen Fans von Motocross-Allzeit-Legende Joël Robert bereiteten ihrem verstorbenen Idol einen ganz besonderen Abschied.

Vergangene Woche am Mittwoch ist Motocross-Ikone Joël Robert an den Folgen einer Corona-Infektion verstorben. Der beliebte Belgier aus der Stadt Gilly ist 77 Jahre alt geworden.

Der Lebemann Robert sah nie wie ein Hochleistungssportler aus. In seiner Karriere zwischen 1964 und 1972 sicherte sich der bullige Belgier insgesamt sechs Motocross-WM-Titel. Robert gewann für die tschechischen Marke CZ auch die erste WM-Krone.

Der Nationalheld Joël Robert wird am Montag im engen familiären und freundschaftlichen Kreis bestattet. Am vergangenen Samstag wurde eine religiöse Andacht abgehalten. Dazu fanden sich vor dem Bestattungs-Center Tempio im wallonischen Ort Wanfercee-Baulet im Nordosten von Charleroi trotz Schneetreibens und eisigen Temperaturen auch unzählige Motocross-Fans ein. Es war eine ganz besondere Hommage an den Helden – denn die Fans kamen zum Großteil mit ihren eigenen Motorrädern.

Dabei handelte es sich fast durchwegs um historische Motorräder aus der aktiven Zeit von Joël Robert in den 1960er- und 1970er- Jahren. Die lange Reihe umfasste schlussendlich gut 70 Motorräder. Mit einem Kommando wurden schließlich gemeinsam sämtliche Motoren gestartet und somit auch akustisch für die von Robert geliebte Atmosphäre gesorgt.

Die Kolonne begleitete den Leichenwagen dann zum Friedhof. Wie populär Robert in Belgien immer noch war, zeigt die Tatsache, dass zur speziellen Parade im Vorfeld sogar in einer großen lokalen Zeitung eingeladen wurde. Auch zur Einhaltung der Corona-Abstandsregeln wurde aufgerufen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 11.04., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So.. 11.04., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • So.. 11.04., 20:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2021
  • So.. 11.04., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 11.04., 21:45, Sport1
    Motorsport - AvD Motor & Sport Magazin
  • So.. 11.04., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 11.04., 23:45, Motorvision TV
    Liqui-Moly Bathurst 12 Hour Endurance Race 2020
  • Mo.. 12.04., 00:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo.. 12.04., 00:45, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 12.04., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
4DE