Michael van der Mark ersetzt Folger beim Sepang-GP

Von Günther Wiesinger
Michael van der Mark

Michael van der Mark

Auf Phillip Island wurde der erkrankte Tech 3-Pilot Jonas Folger von Broc Parkes ersetzt. Beim Sepang-GP kommt Superbike-Ass Michael van der Mark zum Einsatz.

Weil Jonas Folger wegen Erschöpfungssyndromen und Verdacht auf Epstein-Barr Virus und Pfeiffersches Drüsenfieber letzte Woche vor dem ersten Training zum Motegi-GP in Japan wieder heimreisen musste, zauberte Yamaha dort den Japaner Kohta Nozane als Ersatzfahrer bei Tech3-Yamaha aus dem Hut.

In Phillip Island bekam im Yamaha-Team von Hervé Poncharal der 35-jährige Broc Parkes eine Chance, der 2017 mit Nozane und Marvin Fritz die Langstrecken-WM für das Yamaha Racing Team Austria (YART) bestritten und auf Rang 3 beendet hat.

Parkes hat die MotoGP-WM 2012 im Claiming-Rule-Team von Paul Bird (PBM) bestritten und mit Rang 11 sein bestes Ergebnis abgeliefert.

Am Sonntagnachmittag haben Tech3 und Yamaha den Ersatzmann für Sepang/Malaysia (29. Oktober) nominiert: Es handelt sich um den niederländischen Superbike-WM-Fahrer Michael van der Mark, der nach dem SBK-Wochenende von Jerez sofort nach Malaysia reisen wird.

Der Pata Yamaha-Werkspilot hätte dann noch am 4./5. November das Superbike-WM-Finale in Doha/Katar zu bestreiten und könnte eine Woche später in Valencia wieder auf der Tech3-Yamaha von Folger sitzen, über dessen Zukunft bisher große Ungewissheit herrscht.

Van der Mark stand schon beim Aragón-GP Ende September bei Yamaha Gewehr bei Fuß, er sollte dort für Rossi einspringen, falls dieser nach dem Schien- und Wadenbeinbruch vom 31. August nicht einsatzfähig gewesen wäre. Doch Rossi trat an und landete auf dem fünften Rang.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 23.05., 06:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo.. 23.05., 06:56, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 23.05., 07:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 23.05., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo.. 23.05., 07:07, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 23.05., 07:10, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mo.. 23.05., 07:16, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 23.05., 07:27, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 23.05., 07:35, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 23.05., 07:44, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3AT