MotoGP

MotoGP-TV-Kommentatoren: Ein Jahr der Abschiede

Von - 04.12.2017 10:41

Eine Reihe von namhaften Kommentatoren und Reportern der MotoGP-Szene hat mit Saisonende 2017 einen vorläufigen Schlussstrich gezogen.

Nach Eurosport-Reporter Johannes Orasche haben auch einige andere Berichterstatter der MotoGP-Szene aufhorchen lassen. Seinen Kommentator-Job bei Eurosport, wo er auch Einsätze im alpinen Ski-Weltcup absolvierte, beendete Orasche schweren Herzens großteils auf Grund der für die Phase nach 2018 noch nicht restlos geklärten MotoGP-TV-Rechte-Situation im deutschsprachigen Raum. Stattdessen gab der zweifache Familienvater, der 2002 als Print-Fachjournalist begann, der sichereren Option in der ORF-Sportredaktion seiner Kärntner Heimat den Vorzug, wo er nun verstärkt zum Einsatz kommt.

Ebenfalls nicht mehr dabei sein wird in der Saison 2018 in der niederländischen Crew von Eurosport Kervin Bos. Der lang aufgeschossene Niederländer war für 2017 von den kleinen Klassen als Experte in die MotoGP befördert worden. Nun hat Bos ein Angebot seines bisherigen Arbeitgebers Ten Kate angenommen und wird im Teammanagement von Red Bull Honda in der Superbike-WM tätig sein.

Dorna-Urgestein Nick Harris (70) hat beim MotoGP-WM-Finale in Valencia seinen Abschied aus der Kommentatoren-Kabine offiziell bekanntgegeben. Der Brite war mit Unterbrechungen 38 Jahre lang im GP-Paddock tätig. Harris begann seine mediale Laufbahn im Rennsport als schreibender Berichterstatter beim Fachblatt «Motor Cycle» und wechselte dann zu «Motor Cylce News» (MCN). Harris war zwischendurch für Rothmans auch in der Formel 1 tätig und konzentrierte sich nach der Rückkehr in die Motorrad-WM vermehrt auf die Tätigkeit in der V-Kabine.

Der bisherige Moto2- und Moto3-Kommentator Steve Day übernimmt bei der Dorna 2018 die Kommentator-Funktion von Harris. Er hat bereits die MotoGP-Tests in Valencia mit dem bewährten Experten und Ex-MCN-Journalisten Matt Birt begleitet.

Nun wurde bekannt, dass auch Dorna-Interviewer und Boxengassen-TV-Reporter Dylan Gray (33) in der Saison 2018 wie Landsmann Harris nicht mehr im Team bei den Übertragungen von MotoGP.com arbeiten wird. Die Dorna hat nicht zuletzt deswegen Simon Crafar engagiert, den 500-ccm-GP-Sieger von Donington 1998; der Neuseeländer fuhr damals eine Red Bull-Yamaha.

Der ehemalige Club-Racer Dylan Gray, der bei Dorna auch Onboard-Kamera-Fahrten absolvierte, wägt derzeit noch mehrere Zukunfts-Optionen ab. Gray möchte dem Motorrad-Bereich und vor allem der Technik-Sparte erhalten bleiben.

Neben Dylan Gray und Nick Harris macht ein weiterer Brite vorerst Schluss: Julian Ryder. Der stämmige Haudegen hat als Kommentator bereits mehrere berufliche Stationen hinter sich, war unter anderem für Eurosport UK und Sky Sports tätig. «Ich schaffe die vielen Reisen nicht mehr. Es gibt zudem andere Jobs, die ich gern machen möchte», erklärte Ryder.

Zuletzt kommentierte Ryder mit Keith Huewen für den britischen Pay-TV-Sender BTSports. Dort sind auch Neil Hodgson und fallweise James Toseland sowie Colin Edwards – drei Ex-MotoGP-Piloten und Superbike-Weltmeister – als Experten engagiert.

Übrigens: Auch Dr. Martin Raines, langjähriger Renn-Statistiker bei Dorna, zog sich am Saisonende zurück.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Johannes Orsache verließ Eurosport © Eurosport Johannes Orsache verließ Eurosport Nick Harris zieht sich in den Ruhestand zurück © Gold & Goose Nick Harris zieht sich in den Ruhestand zurück

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 20.01., 10:15, Hamburg 1
car port
Mo. 20.01., 12:10, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Mo. 20.01., 12:45, Motorvision TV
On Tour
Mo. 20.01., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Mo. 20.01., 16:15, Hamburg 1
car port
Mo. 20.01., 17:15, ORF Sport+
Jänner Rallye, Highlights aus dem Mühlviertel
Mo. 20.01., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mo. 20.01., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 20.01., 23:15, Hamburg 1
car port
Mo. 20.01., 23:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm