MotoGP-Tests 2020: Stefan Bradl macht den Anfang

Von Nora Lantschner
MotoGP
Stefan Bradl steigt am Mittwoch wieder auf die MotoGP-Honda

Stefan Bradl steigt am Mittwoch wieder auf die MotoGP-Honda

Während die Winterpause für die meisten MotoGP-Asse erst am 7. Februar in Sepang zu Ende geht, ist Honda-Testfahrer Stefan Bradl bereits in dieser Woche in Jerez im Einsatz.

Wenn am 22. und 23. Januar die Teams der Superbike-WM die ersten Testfahrten des Kalenderjahres 2020 absolvieren, sind die Augen nicht nur auf die neue Honda CBR1000RR-R gerichtet: Neben dem Superbike-Werksteam mit Alvaro Bautista und Leon Haslam ist Honda auch mit MotoGP-Testfahrer Stefan Bradl in Jerez.

Am Mittwoch und Donnerstag sind für den Deutschen auf dem «Circuito de Jerez – Ángel Nieto» zwei Testtage eingeplant, das Wetter könnte dem HRC-MotoGP-Testteam aber einen Strich durch die Rechnung machen: Regen und Wind sowie Temperaturen von maximal 15 Grad werden vorausgesagt.

Schon zehn Tage später wird Bradl die Arbeit an der RC213V im Rahmen des Shakedown-Tests in Malaysia (2. bis 4. Februar) fortsetzen. Beim anschließenden IRTA-Test auf dem Sepang Circuit (7. bis 9. Februar) ist der Einsatz des Honda-Testfahrers nicht geplant. Dann endet hingegen die Winterpause für alle Werksfahrer.

Zur Erinnerung: Der Shakedown-Test stand bisher nur den Testpiloten der Werksteams und den Fahrern der sogenannten «concession teams» (aktuell Aprilia und KTM) offen. Weil 2020 aber erstmals 20 Grand Prix im Kalender stehen und im Zuge dessen die Testfahrten reduziert werden, dürfen nun auch die Klassen-Neulinge am Shakedown-Test teilnehmen.

Von Malaysia geht es weiter nach Katar, wo vom 22. bis 24. Februar noch einmal getestet wird, ehe an gleicher Stelle am 8. März das erste Rennen der MotoGP-Saison 2020 gestartet wird. Die kleineren Klassen halten ihre IRTA-Tests hingegen in Jerez (19. bis 21. Februar) und Losail (28. Februar bis 1. März) ab.

Für die Saison 2021 stehen bisher die Testfahrten in Jerez und Sepang fest. Sobald der GP-Kalender 2021 bekannt ist, werden weitere Testdaten folgen: Ein dreitägiger Test in Lombok (wenn Indonesien ein GP-Schauplatz wird), zwei eintägige Montag-Tests sowie ein zweitägiger offizieller Test (wahrscheinlich in Misano) sind geplant.

MotoGP-Tests für die Saison 2020:
  • Sepang, 2. bis 4. Februar 2020 (dreitägiger Shakedown-Test)
  • Sepang, 7. bis 9. Februar 2020 (dreitägiger offizieller Test)
  • Katar, 22. bis 24. Februar 2020 (dreitägiger offizieller Test)
  • Jerez, 4. Mai (offizieller Test nach dem GP)
  • Barcelona, 8. Juni (offizieller Test nach dem GP)
  • Finnland, 15. und 16. Juni (Michelin-Reifen-Test, nur mit Testteams)
  • Misano, 15. und 16. September (zweitägiger Privattest)
IRTA-Wintertests der Moto2- und Moto3-Klassen 2020:
  • Jerez, 19. bis 21. Februar 2020
  • Katar, 28. Februar bis 1. März 2020
MotoGP-Tests für die Saison 2021 (ab 16. November 2020):
  • Jerez, 19. und 20. November 2020 (offizieller Test)
  • Sepang, 1. bis 3. Februar 2021* (Shakedown-Test)
  • Sepang, 6. bis 8. Februar 2021* (offizieller Test)

    * vorläufige Daten

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 01.06., 18:20, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 01.06., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 01.06., 19:05, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 01.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 01.06., 19:15, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 01.06., 19:40, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 01.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sportmosaik - Österreich-Schweden in Gelsenkirchen" vom 29.11.1973
Mo. 01.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv
Mo. 01.06., 20:55, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Mo. 01.06., 21:00, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
» zum TV-Programm