Red Bull KTM: Virtuelle MotoGP-Teampräsentation

Von Nora Lantschner
Brad Binder, Pol Espargaró, Miguel Oliveira und Iker Lecuona erwarten die Fans am 18. Februar

Brad Binder, Pol Espargaró, Miguel Oliveira und Iker Lecuona erwarten die Fans am 18. Februar

Ducati machte gestern den Anfang, die MotoGP-Teams von KTM werden sich am 18. Februar offiziell vorstellen: Den Fans bietet eine ausschließlich digitale Präsentation tiefe Einblicke.

Motorrad-Fans sollten sich den 18. Februar im Kalender anstreichen: Um 18 Uhr beginnt dann unter dem Motto «All eyes on chapter four» die digitale Teamvorstellung der KTM-Truppe, bei der sich jeder auf die vierte MotoGP-Saison des österreichischen Herstellers einstimmen kann – bequem von zu Hause aus über Facebook, Instagram und Youtube auf folgenden Accounts: KTM, Red Bull KTM Factory Racing, Red Bull Motorsports und Red Bull TV.

Dabei wird nicht nur das neue Design enthüllt. Die Red Bull-KTM-Werksfahrer Pol Espargaró und Brad Binder, das Tech3-Duo Miguel Oliveira und Iker Lecuona sowie das KTM-Management geben in Videobeiträgen und exklusiven Interviews tiefe Einblicke in ihre Ziele und Erwartungen für die anstehende Saison.

Das Ducati Team eröffnete am Donnerstagabend in Bologna den Reigen der Teamvorstellungen für die MotoGP-Saison 2020, Repsol Honda zieht am 4. Februar nach. Während sich das Weltmeister-Team um Marc und Alex Márquez in Jakarta präsentiert, nutzen Yamaha und Suzuki am 6. Februar den Sepang International Circuit, um Mannschaft und Design zu präsentieren.

MotoGP-Teamvorstellungen 2020
  • 23. Januar: Ducati Team in Bologna, Italien
  • 4. Februar: Repsol Honda Team in Jakarta, Indonesien
  • 6. Februar: Suzuki, Yamaha und Petronas Yamaha SRT auf dem Sepang International Circuit, Malaysia
  • 18. Februar: KTM, virtuelle Präsentation
MotoGP-Tests in der Pre-Season 2020
  • Sepang, 2. bis 4. Februar 2020 (dreitägiger Shakedown-Test)
  • Sepang, 7. bis 9. Februar 2020 (dreitägiger offizieller Test)
  • Katar, 22. bis 24. Februar 2020 (dreitägiger offizieller Test)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 27.01., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 27.01., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 27.01., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 27.01., 06:16, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 27.01., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 27.01., 07:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 27.01., 07:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 27.01., 11:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 27.01., 12:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Do.. 27.01., 13:20, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
7DE