MotoGP

Sepang 16 Uhr: 4. Viñales – Pol Espargaró auf Platz 6

Von Günther Wiesinger - 08.02.2020 09:03

Es sind in Sepang heute noch zwei Stunden zu fahren, bisher hält Jack Miller die Bestzeit. Viñales verbesserte sich auf Platz 4. Marc Márquez liegt an 7. Stelle vor Rossi.

Am zweiten Testtag in Sepang/Malaysia hielt sich Jack Miller auf der Pramac-Ducati auch um 16 Uhr Ortzzeit (9 Uhr in Mitteleuropa) noch an erster Stelle. Aber dahinter passierten einige Veränderungen. Es gab zwar eine fast zweistündige Mittagspause, und die meisten Asse werden die weichen Reifen für eine Zeitenjagd erst nach 17 Uhr montieren. Aber Maverick Viñales verbesserte sich vom siebten auf den vierten Platz, und auch Valentino Rossi fuhr etwas schneller als vor 13 Uhr. Weiter hinten verdrängte Rookie Brad Binder auf der Red Bull KTM seinen Vorgänger Johann Zarco vom 18. Platz.

Es gab aber teilweise deutliche Veränderungen gegenüber Freitag, weil der Franzose Fabio Quartararo heute erstmals auf einer neuen 2020-Yamaha sitzt und deshalb zurückfiel.

Das Aprilia Racing Team Gresini liegt mit Aleix Espargaró an zehnter Stelle, Teamkollege Bradley Smith bekam für den Samstag ebenfalls eine neue Aprilia-RS-GP20-Maschine.

Eine erstaunliche Vorstellung lieferte am Samstag der Spanier Joan Mir, der Moto3-Weltmeister von 2017: Er hält sich nur 0,090 Sekunden hinter Miller und scheint bei Suzuki in seiner zweiten MotoGP-Saison eine ernsthafte Bedrohung für den zweifachen MotoGP-Sieger Alex Rins zu werden.

Zum Vergleich für die aktuellen Rundenzeiten: 2019 stand Fabio Quartararo in Sepang mit 1:58,303 min auf der Pole-Position.

MotoGP-IRTA-Test, Samstag, 8. Februar, 16 Uhr

1. Jack Miller, Ducati, 1:58,641
2. Joan Mir, Suzuki, + 0,090
3. Franco Morbidelli, Yamaha, + 0,190
4. Maverick Viñales, Yamaha, + 0,252
5. Alex Rins, Suzuki, + 0,337 sec
6. Pol Espargaró, KTM, +0,348
7. Marc Márquez, Honda, + 0,456
8. Valentino Rossi, Yamaha, 0,475
9. Fabio Quartararo, Yamaha, 0,516
10. Aleix Espargaró, Aprilia, +0,583 sec
11. Danilo Petrucci, Ducati, + 0,616
12. Pecco Bagnaia, Ducati, + 0,672
13. Andrea Dovizioso, Ducati, + 0,701
14. Miguel Oliveira, KTM, + 0,724
15. Cal Crutchlow, Honda, + 0,782
16. Alex Márquez, Honda, + 1,020
17. Dani Pedrosa, KTM, + 1,167
18. Brad Binder, KTM, + 1,339
19 Johann Zarco, Ducati, + 1,184
20. Sylvain Guintoli, Suzuki, + 1,645
21. Takaaki Nakagami, Honda, + 1,706
22. Iker Lecuona, KTM, + 1,755
23. Tito Rabat, Ducati, + 1,836
24. Bradley Smith, Aprilia, + 2,478

MotoGP-IRTA-Test Sepang, Freitag, 7. Februar: 

1. Fabio Quartararo, Yamaha, 1:58,945 min
2.
Franco Morbidelli, Yamaha, 1:58,996 min, + 0,051 sec
3. Alex Rins, Suzuki, 1:59,195, + 0,250
4. Cal Crutchlow, Honda, 1:59,234, + 0,289
5. Jack Miller, Ducati, 1:59,236, + 0,291
6. Maverick Viñales, Yamaha, 1:59,367, + 0,422
7. Aleix Espargaró, Aprilia, 1:59,427, + 0,482
8. Pol Espargaró, KTM, 1:59,536, + 0,591
9. Joan Mir, Suzuki, 1:59,568, + 0,623
10. Valentino Rossi, Yamaha, 1:59,569, + 0,624
11. Andrea Dovizioso, Ducati, 1:59,666, + 0,721
12. Marc Márquez, Honda, 1:59,676, + 0,731
13. Alex Márquez, Honda, 1:59,918, + 0,973
14. Danilo Petrucci, Ducati, 1:59,939, + 0,944
15. Dani Pedrosa, KTM, 2:00,017, + 1,072
16. Miguel Oliveira, KTM, 2:00,131, + 1,186
17. Francesco Bagnaia, Ducati, 2:00,136, + 1,191
18. Sylvain Guintoli, Suzuki, 2:00,371, + 1,426
19. Johann Zarco, Ducati, 2:00,464, + 1,519
20. Iker Lecuona, KTM, 2:00,511, + 1,566
22. Brad Binder, KTM, 2:00,519, + 1,574
22. Tito Rabat, Ducati, 2:00,750, + 1,805
23. Takaaki Nakagami, Honda, 2:00,815, + 1,870
24. Katsuaki Nakasuga, Yamaha, 2:01,080, + 2,135
25.
Kohta Nozane, Yamaha, 2:01,744, + 2,799
26. Lorenzo Savadori, Aprilia, 2:03,150, + 4,205

Joan Mir: Jetzt in Sepang auf Platz 2 © Fitti Weisse Joan Mir: Jetzt in Sepang auf Platz 2

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 20.02., 23:15, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Do. 20.02., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 20.02., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 00:30, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - OTR SuperSprint 1. Lauf
Fr. 21.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Fr. 21.02., 05:15, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Fr. 21.02., 05:40, Motorvision TV
Truck World
» zum TV-Programm
80