Sachsenring: Arbeiten an der Strecke laufen weiter

Von Johannes Orasche
MotoGP

Der Grand-Prix-Termin im Juni für den Motorrad-WM-Lauf auf dem Sachsenring steht nach wie vor, im Moment schreiten die Arbeiten an der deutschen Rennstrecke zügig voran.

Der Termin vom 19. bis zum 21. Juni als diesjähriger Austragungszeitpunkt für den Motorrad-Grand Prix von Deutschland auf dem Sachsenring steht nach wie vor. Man könnte angesichts der Corona-Pandemie meinen, es kommt diesmal alles zusammen, da der Deutschland Grand Prix erstmals in den Juni vorverlegt worden ist.

Sowohl der Kartenverkauf für den Grand Prix als auch die Vorbereitungen laufen momentan mit Perspektive 21. Juni. Nachdem das Medical Centre vor einigen Tagen zur Unterstützung für das Rote Kreuz aufgesperrt wurde, wird im Moment auch an der 3,7 Kilometer langen GP-Strecke gearbeitet. Durch die strikten Corona-Beschränkungen wird sich auch in den nächsten Tagen wenig tun, was Rennstreckentrainings und Fahrsicherheitskurse betrifft. Diese Zeit wurde nun für Adaptionen genutzt. 

Kern der Tätigkeit der Bautrupps ist zum einen der Bereich von Kurve 5 auf Kurve 6. Auf der sogenannten «Kleine Kuppe» wird im Moment an der Steigerung der Sicherheit für die Motorrad-Asse gearbeitet. Die Arbeiten schreiten derzeit bei perfekten Wetterverhältnissen zügig voran.

Mitte der Woche wurde bereits mit den Asphaltierungsarbeiten begonnen. Dieser Bereich ist mit den durch das Gelände mit den uneinsichtigen Kurven vor allem für Motorradfahrer heikel. Jetzt wurde am Ausgang von Kurve 6 die Piste mit einem zusätzlichen Asphaltstreifen etwas erweitert. 

In den vergangenen Tagen wurde zudem auch an der Ausweitung der Sturzzone im Bereich der Anfahrt von Kurve 10 gearbeitet. Dieses Thema wurde auf dem Sachsenring auch immer wieder von den MotoGP-Assen und Mitgliedern der Safety Commission angesprochen. Mit den aktuellen Adaptionen wurden nun einige zusätzliche Meter an Auslaufzone geschaffen. Vor einiger Zeit wurde auch schon die schnelle Passage von Turn 10 auf Turn 11 (Waldmann-Kurve) etwas entschärft.

Der aktuelle Motorrad-GP-Kalender 2020

08. März: Doha/Q (ohne MotoGP
31. Mai: Mugello/I
07. Juni: Barcelona/E
21. Juni: Sachsenring/D
28. Juni: Assen/NL
12. Juli: KymiRing/SF
09. August: Brünn/CZ
16. August: Red Bull Ring/A
30. August: Silverstone/GB
13. September: Misano/I
27. September: Aragón/E
04. Oktober: Buriram/TH
18. Oktober: Motegi/J
25. Oktober: Phillip Island/AUS
01. November: Sepang/MAL
15. November: Texas/USA
22. November: Las Termas
29. November: Valencia/E

Bisher ohne neues Datum: Jerez/E und Le Mans/F

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm