Marc Márquez (Honda): «Das Ziel ist dasselbe»

Von Nora Lantschner
MotoGP
Marc und Alex Márquez stehen vor der ersten gemeinsamen MotoGP-Saison

Marc und Alex Márquez stehen vor der ersten gemeinsamen MotoGP-Saison

Seit gestern ist der überarbeitete MotoGP-Kalender 2020 offiziell. Auch das Repsol-Honda-Duo Marc und Alex Márquez äußerte sich zu den Neuigkeiten. «Dieser Tag hat lange auf sich warten lassen», meinte der Rookie.

Als am Donnerstag der überarbeitete Kalender mit vorläufig 13 Grand Prix in Europa (die Übersee-Rennen in den USA, Argentinien, Thailand und Malaysia stehen noch zur Debatte) veröffentlicht wurde, war die Freude und Erleichterung bei allen Beteiligten spürbar. Auch das Repsol-Honda-Duo bestehend aus Marc und Alex Márquez meldete sich zu Wort.

«Ich freue mich, mein Team wiederzusehen und meine Honda zu fahren, aber wir müssen darauf achten, die Richtlinien für die Sicherheit einzuhalten», mahnte der sechsfache MotoGP-Weltmeister. Unter anderem sieht das strenge Protokoll für den Neustart vor, dass Zuschauer bis auf Weiteres nicht erlaubt sind. Dazu kommt ein dicht gedrängter Terminkalender der teilweise zwei aufeinanderfolgende Grand Prix auf derselben Strecke vorsieht.

Von den ungewöhnlichen Umständen will sich der 27-jährige Spanier nicht beeinflussen lassen: «Es wird sicherlich anders sein, aber wenn wir erst einmal auf der Strecke sind und das Visier runterklappen, ist das Ziel dasselbe: Zu versuchen die WM zu gewinnen.»

«Leider können wir in dieser Saison nicht überall fahren, aber ich hoffe, dass die Fans uns anfeuern werden, ganz egal, wo sie sind», ergänzte der achtfache Weltmeister.

Sein Bruder Alex Márquez fiebert dagegen seinem lang ersehnten MotoGP-Debüt entgegen: «Das sind großartige Neuigkeiten und ich freue mich wirklich auf mein Debüt in Jerez, dieser Tag hat lange auf sich warten lassen, aber die Begeisterung ist unverändert», bekräftigte der 24-Jährige.

In der Zwangspause entschied der Rookie zwar die virtuelle Serie für sich, einen Platz in der Startaufstellung für 2021 muss er aber erst noch sichern. «Bald werden wir uns darauf konzentrieren können, auf dem Motorrad besser zu werden und während den Rennen alles zu verstehen», blickte der Moto2-Weltmeister des Vorjahres auf den Auftakt in Jerez am 19. Juli voraus.

Auch wenn es Geisterrennen sein wird, wandte sich der Honda-Neuling abschließend noch an die MotoGP-Anhänger: «Vielen Dank an die ganzen Fans für ihre Unterstützung seit Beginn des Jahres, endlich können sie die Rennen genießen.»

Der Motorrad-GP-Kalender 2020

08. März: Doha/Q (ohne MotoGP)
19. Juli: Jerez (GP von Spanien)
26. Juli: Jerez (GP von Andalusien)
09. August: Brünn (GP von Tschechien)
16. August: Spielberg (GP von Österreich)
23. August: Spielberg (GP der Steiermark)
13. September: Misano (GP San Marino e Della Riviera di Rimini)
20. Sept.: Misano (GP Emilia Romagna e Della Riviera di Rimini)
27. September: Barcelona-Catalunya (GP Catalunya)
11. Oktober: Le Mans (GP von Frankreich)
18. Oktober: Aragón (GP von Aragonien)
25. Oktober: Aragón (GP von Teruel)
08. November: Valencia (GP von Europa)
15. November: Valencia (GP Comunitat Valenciana)

Ersatzlos gestrichen:
31. Mai: Mugello/I
21. Juni: Sachsenring/D
28. Juni: Assen/NL
12. Juli: KymiRing/FIN
30. August: Silverstone/GB
18. Oktober: Motegi/J
25. Oktober: Phillip Island/AUS

Noch nicht abgesagt:
GP von Amerika (Circuit of the Americas, Austin/Texas)
GP von Argentinien (Circuit Termas de Río Hondo)
GP von Thailand (Chang International Circuit)
GP von Malaysia (Sepang International Circuit)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
7DE